Werder kürt internen Mini-Tischtennis-Meister

Timo Volkmann (re.) setzte sich im Finale gegen Felix Ilemann (li.) durch.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 04.06.2014 // 15:28 Uhr

Als Einstimmung auf die FIFA WM 2014 standen die vergangenen drei Wochen in der Geschäftsstelle des SV Werder Bremen im Zeichen der ersten internen Tischtennis Meisterschaft. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, das unter dem Themenbereich "Lebenslang gesund" der CSR-Marke WERDER BEWEGT organisiert wird, nahmen insgesamt 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teil. Vom Direktor über den Hallenwart bis zum Praktikanten nahmen alle Teilnehmer die Herausforderung an und spielten auf Mini-Tischtennisplatten um Ruhm und Ehre.

In spannenden Vorrunden-Matches wurden die besten 16 Spieler ausgespielt, die in die Hauptrunde einziehen durften. Nicht nur die Bewegung stand dabei im Vordergrund. Das Zusammenkommen der Belegschaft aus allen Abteilungen des SV Werder Bremen war ein weiterer gelungener Effekt der Tischtennis WM.

Am Ende konnte sich Timo Volkmann in einem packenden Finale mit 4:11, 8:11, 11:8, 11:6 und 11:5 gegen seinen Kollegen Felix Ilemann durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 ging ebenso hart umkämpft mit 11:9, 12:14, 11:9, 9:11 und 11:7 an Markus Biereichel, der damit Nina Müller auf Rang 4 verwies.

Die ersten drei Platzierungen erhielten als Preise Tischtenniszubehör, mit dem kräftig auf das nächste Turnier hintrainiert werden kann. Denn hierbei waren sich alle einig: Eine Fortsetzung muss sein!

Judith Kaplan