60plus schwingt das Tanzbein

In der Gaststätte "Galaxy" versammelte sich eine rund 20-köpfige Gruppe, um gemeinsam zu tanzen.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 01.04.2014 // 17:07 Uhr

Getreu dem Motto "Lebenslang aktiv" lud der SV Werder Bremen Ende März seine 60plus-Mitglieder zu einem Tanzkurs-Schnuppertag in die Gaststätte Henschenbusch "Galaxy" ein ...

Getreu dem Motto "Lebenslang aktiv" lud der SV Werder Bremen Ende März seine 60plus-Mitglieder zu einem Tanzkurs-Schnuppertag in die Gaststätte Henschenbusch "Galaxy" ein.

Mit viel Freude am Tanz sorgte Tanzlehrer Torsten Laufmann für Stimmung und pure Begeisterung auf dem Parkett. So entstand ein aktiver Nachmittag mit reichlich Unterhaltung und Musik in fröhlicher Gemeinschaft.

Die Veranstaltung war für jeden geeignet, sodass sich nicht nur Paare sondern auch Einzelpersonen eingeladen fühlen durften. Anfängliche Berührungsängste wurden so schnell überwunden. Auch Vorkenntnisse waren nicht erforderlich.

Nachdem es noch gemütlich mit dem langsamen Walzer losging, wurde es schnell aktiver. Weiter ging es mit den Grundschritten des Sambas und Tänzen, die auch alleine Spaß machten und für ausgelassene Stimmung sorgten. Für diese sorgte nicht zuletzt auch Torsten Laufmann, der auf sympathische, äußerst unterhaltsame Art und Weise praktisches sowie theoretisches Wissen zu den einzelnen Tänzen vermittelte.

Nach einer Pause mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken in gemütlicher Runde und einem Stück Kuchen ging es weiter mit dem Tango. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang es auch den Letzten eine flotte Runde mit dem jeweiligen Tanzpartner auf das Parkett zu legen.

Den Abschluss bildete ein Gesellschaftstanz, der bei allen Beteiligten für weiteren Spaß und gute Laune sorgte. Das Fazit der 60plus Mitglieder fiel daher durchgehend positiv aus. Einem weiteren Tanzkurs mit Torsten Laufmann wird nichts im Wege stehen. Im Gegenteil: Viele können eine Folge-Veranstaltung schon jetzt kaum erwarten.

Ein großer Dank geht daher an Torsten Laufmann, der diese Veranstaltung entscheidend prägte.


Svenja Pfeifer