100% Werder-Partner: Fortbildung "Jugendgewalt"

David Eckert (li.) und Thomas Juraschek (re.) thematisierten die Problematik der Jugendgewalt.
WERDER BEWEGT
Freitag, 15.11.2013 // 15:15 Uhr

Am vergangenen Mittwoch fand für Werders 100%-Partner in der Weser-Lounge des Weser-Stadions die Fortbildung "Jugendgewalt" statt ...

Am vergangenen Mittwoch fand für Werders 100%-Partner in der Weser-Lounge des Weser-Stadions die Fortbildung "Jugendgewalt" statt. Von 10-15 Uhr informierten David Eckert (hik - handlungssicher in Konflikten) und Thomas Juraschek (Eibenhorst Jugendhilfe) über Denk- und Verhaltensweisen von gewaltauffälligen Jugendlichen.

In einer kurzen Vorstellungsrunde zeigten die 20 teilnehmenden Vertreter der Partnerinstitutionen ihr großes Interesse am Thema Jugendgewalt und beschrieben ihre Erfahrungen mit gewaltbereiten Personen im beruflichen Alltag.

David Eckert machte deutlich, dass im Rahmen der Fortbildung kein Patentrezept zur Konfliktlösung vermittelt werde: "Jede Situation ist unterschiedlich, so dass jedes Mal neue, individuell angepasste Lösungsansätze notwendig sind." Vielmehr versuchten die beiden Referenten, die Teilnehmer für die Probleme, Denk- und Verhaltensweisen von gewaltauffälligen Jugendlichen zu sensibilisieren, um Ansätze zu entwickeln, wie auf Grenzverletzungen von Jugendlichen reagiert werden kann. Die Schwerpunktthemen waren Körpersprache, Deeskalation und Macht durch Angst.

Insgesamt konnten die Teilnehmer viele praxisnahe Informationen gewinnen. Ein großes Dankeschön geht an David Eckert und Thomas Juraschek, die mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zu einer gelungenen Veranstaltung beitrugen.

Jannik Schilling