Mit Milch und Ballsport für mehr Bewegung und eine bessere Ernährung

Der SV Werder Bremen und die Molkerei Ammerland besuchen Schulen im Weser-Ems-Land.
WERDER BEWEGT
Montag, 28.01.2013 // 15:00 Uhr

Sich statt Cola in der Pause eine leckere Werder-Milch am "Milchmuhbil" abholen und die nächste Schulstunde mit Trainern des SV Werder Bremen in der Sporthalle statt im Klassenzimmer ...

Sich statt Cola in der Pause eine leckere Werder-Milch am "Milchmuhbil" abholen und die nächste Schulstunde mit Trainern des SV Werder Bremen in der Sporthalle statt im Klassenzimmer verbringen. Das wird für Schüler der Werder-Partnerschulen im Weser-Ems-Gebiet ab sofort möglich. Mit einem Besuch in der Oberschule Essen (Oldb.) fiel heute der Startschuss für die Aktionswochen "Ammerländer Milchmuhbil on tour", einem Gemeinschaftsprojekt von Werders CSR-Marke WERDER BEWEGT - LEBENSLANG und der Molkerei Ammerland.

Während der "Milchmuhbil"-Besuche können die Schüler kostenlos Milchprodukte probieren. Eine Ernährungsberaterin der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. informiert über die Besonderheiten der Milch und Milchprodukte und beantwortet Fragen rund um richtige Ernährung. Optional können die teilnehmenden Schulen Snack-Seminare buchen, die in der hauseigenen Küche durchgeführt werden. "Wir möchten den Schülern zeigen, dass gesunde Ernährung Spaß macht und sie ganz einfach leckere Milchgetränke oder Snacks herstellen können", sagt Ammerland-Geschäftsführer Ralf Hinrichs. So wurden in Essen altersgerechte Rezepte wie Toastkörbchen "Slam-Dunk" oder ein Himbeer-Milchshake namens "Herzflattern" gemeinsam zubereitet und verköstigt.

Für Bewegung und Spiel sorgen parallel zwei Ballschul-Einheiten der Werder-Trainer. Statt mit den bekannten Ballsportarten beschäftigen sich die Schüler in verschiedenen Trainingsmodulen ganzheitlich mit dem runden Sportgerät. "Die Übungen sollen bei den Kindern und Jugendlichen vor allem Freude an der Bewegung wecken - ohne Leistungsdruck", erläutert Tim Juraschek, Leiter CSR-Management und Ballschul-Trainer. Außerdem fördere das Konzept die kognitive Leistungsfähigkeit der Schüler und unterstütze daher auch deren motorische, emotionale und soziale Entwicklung.

Die Initiative "Ammerländer Milchmuhbil on tour" ist Teil einer Corporate-Social-Responsibility-Kooperation von WERDER BEWEGT - LEBENSLANG, der CSR-Marke des SV Werder Bremen, mit der Molkerei Ammerland. Die Unternehmen reagieren damit auf die steigende Zahl übergewichtiger Kinder in Deutschland - rund 1,7 Millionen sind betroffen, schätzt das Robert-Koch-Institut. "In dem Projekt bündeln wir unsere Kernkompetenzen, um Schülern, Lehrern und Eltern Wissen über ausgewogene Ernährung und Freude an sportlicher Betätigung zu vermitteln", erläutert Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer das Projekt.

Insgesamt 44 Schulen im Weser-Ems-Land können sich für die Aktionswochen anmelden. Sie sind mit dem SV Werder Bremen bereits über das Projekt "100 Schulen - 100 Vereine" verbunden, mit dem die Grün-Weißen seit 2002 den Sport in der Region fördern. Zum Abschluss des "Milchmuhbil"-Besuchs erhält jede der teilnehmenden Schulen 100 Freikarten für ein Werder-Heimspiel. Die Aktion läuft bis zum Ende der Bundesligasaison 2012/13 im Juni 2013 und soll in den kommenden Spielzeiten wiederholt werden.


Weitere Infos zum Projekt und einen Tourplan gibt es hier!