Gesamtschule Bremen Ost gewinnt Zillertal-Reise

Die Delegation der Gesamtschule Ost freute sich über den Gutschein für die Klassenfahrt.
WERDER BEWEGT
Freitag, 07.06.2013 // 15:32 Uhr

25 Neuntklässler der Gesamtschule Bremen Ost haben es geschafft: Mit ihrer Aktion Herzkissen überzeugten sie die Initiatoren des Schulwettbewerbs "Engagement kennt keine Grenzen". WERDER BEWEGT - LEBENSLANG, die CSR-Marke des SV Werder Bremen, und die Zillertal Tourismus GmbH hatten die Werder-Partnerschulen dazu aufgerufen, ihre sozialen Projekte einzureichen.

Heute Nachmittag gab Tim Borowski, Management-Trainee des Bundesligisten, den Gewinner im Rahmen der Zillertal-Aktionstage im Einkaufszentrum Dodenhof bekannt. "Wir haben uns für dieses Projekt entschieden, weil uns der praktische Aspekt und die emotionale Geste der Aktion sehr beeindruckt. Die Schüler haben herzförmige Kissen für Brustkrebspatientinnen genäht, die den Druck auf die Operationswunde lindern. Diese haben sie persönlich an die Betroffenen überreicht", erläuterte der Ex-Nationalspieler. Als Preis erwartet die Schule eine Kursfahrt ins Zillertal während des Sommer-Trainingslagers der Werder-Profis.

Sozial, innovativ und nachmachbar - so lauteten die Vorgaben des zweiten Schulwettbewerbs, den der Bundesligist mit seinem CSR-Partner Zillertal ausgeschrieben hatte. Das Interesse von Lehrerin Silke Dreßler war geweckt: "Die Ausschreibung passte optimal zu unserer Aktion Herzkissen. Wir haben das Projekt bereits 2011 und 2012 mit zwei Kursen umgesetzt. Darauf folgte viel positive Resonanz. Dass wir den Werder-Wettbewerb gewonnen haben, ist für die Schule natürlich eine tolle Belohnung." Die Idee für die Aktion übernahm sie aus Amerika. Mit den Schülern des Kurses Arbeit - Technik - Wirtschaft nähte sie 60 Kissen in Herzform. Die Patientinnen können die Polster unter die Achsel klemmen - das lindert den Druckschmerz und schützt die Wundregion.

"Wenn sich junge Menschen engagieren, ist die gesellschaftliche Anerkennung ihres Einsatzes ein wichtiger Motivator. Das wollen wir mit unserem Wettbewerb unterstützen und gute Projekte fördern", sagte Tim Juraschek, Leiter der Abteilung CSR-Management des SV Werder Bremen.

Die Fahrt ins Zillertal startet für die Schüler am 7. Juli. Neben dem Besuch von Trainingseinheiten und Testspielen der Werder-Mannschaft stehen eine Mountainbike-Tour und ein Grillabend mit Werder-Präsident Klaus-Dieter Fischer auf dem Programm.

Dieses Jahr besteht auch für alle anderen Werder-Begeisterten wieder die Möglichkeit, den Profis und Trainer Robin Dutt bei der Saisonvorbereitung zusehen. Interessierte können zu günstigen Konditionen für fünf oder sieben Tage mit ins Zillertal reisen. Weitere Informationen gibt es hier.