Medientag: Schüler interviewen Schaaf und Petersen

Thomas Schaaf stand den Jugendlichen Rede und Antwort.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 22.11.2012 // 09:22 Uhr

Zu Beginn hieß Tim Juraschek, Werders Abteilungsleiter CSR-Management, die gespannten Schüler im Pressekonferenzraum willkommen. "Euch erwartet ein spannendes Programm mit zwei prominenten Interviewpartnern", machte der Werderaner die Nachwuchsjournalisten neugierig. Anschließend übernahm Mediendirektor Tino Polster, der anschaulich einen Überblick über die tägliche Arbeit seiner Abteilung gab. Dabei ging er neben den Aufgaben und Zielen der Medienarbeit auch auf dessen professionelle Umsetzung ein. Aufgeteilt in drei Gruppen ging es dann auf einen Rundgang durch das Weser-Stadion. Im Rahmen einer Stadionführung bekamen die Jugendlichen neben der Mixed-Zone und den Innenraum auch verschiedene Logen zu sehen.

Wie professionelle Journalisten waren am Mittwoch rund 40 Schülerinnen und Schüler von Werders Partnerschulen unterwegs. Im Rahmen des jährlich stattfindenden Medientages blickten sie hinter die Kulissen der grün-weißen Medienwelt.

Kaum war die Gruppe in den Pressekonferenzraum zurückgekehrt, stand das nächste Highlight auf dem Programm. Nun ging es an die Praxis. Cheftrainer Thomas Schaaf stand für eine Fragerunde zur Verfügung. Wie echte Journalisten interviewten die Schülerinnen und Schüler den Werderaner. Geduldig gab er einen Einblick in seine Arbeit und verriet auch einiges aus seinem Privatleben. Sowohl Persönliches wie seine Laufbahn bei Werder Bremen oder seine Tätigkeit als Schirmherr vom "Trauerland" als auch aktuelle Themen wie Gewaltprävention im Stadion oder der mögliche Einsatz einer Torkamera interessierten die Teilnehmer.

Viel zu schnell verging bei all den Fragen die Interviewzeit, doch nach Thomas Schaaf stand noch ein weiterer Werderaner Rede und Antwort. Stürmer Nils Petersen stellte sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Wie er am besten abschalte, ob er gut mit seinen Mitspielern klarkomme und was für ihn Werder auszeichne, wollten die Nachwuchsreporter von ihm wissen. Nils Petersen blieb keine Antwort schuldig und nahm sich anschließend auch die Zeit, die zahlreichen Autogrammwünsche zu erfüllen.

Nach den aufregenden Begegnungen und einer Mittagspause ging es für die Schüler abschließend mit einem Workshop zum Thema "Social Network" weiter. Werders Online-Experten Dominik Kupilas und Norman Ibenthal demonstrierten Werders Aktivitäten auf Facebook, YouTube, Twitter und Google+ und gaben Ratschläge zum Umgang mit den neuen Medien. So gingen die Teilnehmer am Nachmittag nicht nur mit bleibenden Eindrücken, sondern auch mit jeder Menge hilfreicher Tipps für ihre eigene Medienarbeit nach Hause.