Werder Kinderflohmarkt lockt Besucher

Für den Kinderflohmarkt wurde die Sporthalle kurzerhand zum Verkaufsraum umfunktioniert.
WERDER BEWEGT
Montag, 08.04.2013 // 14:32 Uhr

Mit dem offiziellen Startschuss um 10 Uhr strömten die ersten Schnäppchenjäger in die Halle. Dort wurde Baby- und Kinderbekleidung in diversen Farben und Größen angeboten. Aber auch eine große Auswahl an Spielzeug wartete auf neue Besitzer. An einem Werder-Stand wurden ausrangierte grün-weiße Artikel verkauft. Schnell waren die ersten Geschäfte abgeschlossen.

Zu einem festen Termin im WERDER BEWEGT Jahreskalender hat sich der Kinderflohmarkt in der Werder-Halle Hermine-Berthold-Straße entwickelt. Vergangenen Sonntag fand die vierte Auflage statt. An über 30 Ständen hatten interessierte Besucher die Möglichkeit, gut erhaltene Second-Hand-Ware günstig zu erwerben.

Einen ebenso großen Zuspruch wie die Schnäppchen an den Ständen fand das kinderfreundliche Rahmenprogramm, das die Grün-Weißen auf die Beine gestellt hatten. In der Sporthalle wartete ein Geräteparcours zum Toben auf die kleinen Besucher, sie konnten selbstgemalte Buttons basteln oder sich die Gesichter schminken lassen. Auch über prominenten Besuch durften sich Groß und Klein freuen. Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer schaute mit seiner Frau vorbei.

Für das leibliche Wohl war an einem Kuchenbuffet gesorgt. Dank der zahlreichen selbstgemachten Backwaren von den ehrenamtlichen Helfern und Verkäufern sowie einer Kuchenspende von Bäckerei Thräm konnten diverse Leckereien zu günstigen Preisen angeboten werden. Der Erlös des Kuchenverkaufs ging genauso wie die Einnahmen aus dem Verkauf der Werder-Artikel - insgesamt über 520 Euro - für den guten Zweck in die SV Werder Bremen Stiftung.