Fanclub-Meisterschaft mit WERDER-BEWEGT-Team

Das WERDER-BEWEGT-Team trat bei der Fanclub-Meisterschaft in Wiehe an.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 05.06.2013 // 15:18 Uhr

Am vergangenem Samstag, den 01. Juni, fand die "Offizielle Meisterschaft der Werder-Fanclubs 2013" in Wiehe (Thüringen) statt. Mit von der Partie war dabei auch ein Mixed-Team mit Spielern von Werders ...

Am vergangenem Samstag, den 01. Juni, fand die "Offizielle Meisterschaft der Werder-Fanclubs 2013" in Wiehe (Thüringen) statt. Mit von der Partie war dabei auch ein Mixed-Team mit Spielern von Werders Inklusionsmannschaft und Mitarbeitern aus dem CSR-Management und der Fan- und Mitgliederbetreuung.

Bereits am Freitag hatten sich die Werderaner am Weser-Stadion getroffen, um die weite Fahrt nach Wiehe in Thüringen gemeinsam anzutreten. Dort ist der diesjährige Ausrichter der Werder Fanclub-Meisterschaften, "Die Kaputten", beheimatet. Die Hinfahrt war geprägt von guter Laune, aber auch einigen Zweifeln, ob das Turnier aufgrund der angekündigten Regenmassen überhaupt planmäßig stattfinden kann. Nach der Ankunft und einem gemeinsamen Abendessen in der altehrwürdigen Wieher Gaststätte "Zur Tanne" fielen alle nur noch müde ins Bett.

Am Turniertag hatte es der Wettergott gut mit allen Beteiligten gemeint, sodass einem fröhlichen Turnierverlauf nichts mehr im Wege stand. Nachdem das WERDER-BEWEGT-Team sich im ersten Vorrundenspiel noch etwas finden musste, klappte das Zusammenspiel in den weiteren Spielen immer besser. Einige gelungene Spielzüge, Tore und vor allem Spaß waren zu bestaunen. Die Mannschaft konnte sich sogar für das Viertelfinale qualifizieren, wo man sich erst im Neunmeterschießen geschlagen geben musste. Ein bisschen enttäuscht, aber vor allem glücklich über das tolle Wochenende ging es unter die wohlverdiente Dusche.

Am Abend wurde in einem großen Festzelt gemeinsam gefeiert und besonders das grandiose Höhenfeuerwerk wird allen noch lange in Erinnerung bleiben. Ein großes Kompliment gilt an dieser Stelle den Gastgebern "Die Kaputten", die ein tolles Turnier mit einem umfangreichen Rahmenprogramm auf die Beine gestellt haben.


Felix Agostini