Fischer zu Besuch beim östlichsten "100% Werder-Partner"

Werders Präsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer zu Besuch beim SV Eintracht Gröningen.
WERDER BEWEGT
Montag, 22.10.2012 // 16:24 Uhr

Große Freude löste der Besuch des Werder Präsidenten und Geschäftsführers Klaus-Dieter Fischer beim sachsen-anhaltinischen Fußballverein SV Eintracht Gröningen aus. Die Eintracht aus ...

Große Freude löste der Besuch des Werder-Präsidenten und Geschäftsführers Klaus-Dieter Fischer beim sachsen-anhaltinischen Fußballverein SV Eintracht Gröningen aus. Die Eintracht aus der zwischen Magdeburg und Halberstadt gelegenen 3.700 Einwohner zählenden Ortschaft ist der östlichste der „100% Werder-Partner". Seit 2008 besteht die Partnerschaft im Rahmen der Aktion „100 Schulen 100 Vereine" zwischen den beiden Klubs. Dem SVW seit einige Jahrzehnten indirekt verbunden ist der Klub aber vor allem als Heimatverein von Werders verstorbenen Präsidenten und Aufsichtsratvorsitzenden Dr. Franz Böhmert.

Vorstand, Fußballfunktionäre und die B-Jugend des Vereins aus Sachsen-Anhalt sowie die ortsansässige Presse und die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Westliche Börde, Ines Becker, empfingen Fischer. Der Vereinsvorsitzende Dieter Bollmann schilderte die Geschichte der 1909 gegründeten Eintracht und verwies auf Nachwuchsprobleme, da es aufgrund des demografischen Wandels den Amateurvereinen immer schwerer falle, ihre Jugendmannschaften aufzustellen.

Der Gast aus Bremen überbrachte dem Verein als Geschenk eine Einladung zum Heimspiel gegen den Meister Borussia Dortmund zum Auftakt der Rückrunde Mitte Januar 2013. Darüber hinaus berichtete Fischer über Werders soziale Aktivitäten unter der CSR-Marke „WERDER BEWEGT - Lebenslang Grün-Weiß" und diskutierte mit den Vereinsmitgliedern über die Bundesliga. Insbesondere die B-Junioren zeigten sich überaus interessiert an den Anekdoten des SVW-Geschäftsführers zu den Themen Profis, Werder und der Bundesliga. Selbstverständlich kam auch die Erinnerung an Dr. Böhmert, gebürtiger Gröninger, der in den 50er-Jahren für den SVE aufgelaufen war, nicht zu kurz. Eine Bilderausstellung erinnerte an das 2004 verstorbene Ehrenmitglied des DFB und der DFL sowie Träger der Goldenen DFB-Ehrennadel.

Zum Abschluss überreichte Bollmann dem Werder-Geschäftsführer Schal und Klub-Wimpel. Der Eintracht-Vorsitzender lobte das Engagement der Grün-Weißen und bemerkte, dass zu den ohnehin zahlreichen Werder-Fans in der Region durch den Besuch Fischers vermutlich noch einmal einige dazugekommen seien.

Gemeinsam mit 100 Schulen und 100 Vereinen fördert der Traditionsverein den Sport in der Region und zeigt seine soziale Verantwortung für Fair Play, Antidiskriminierung und Gewaltprävention. Mit diesem von Werders Vereinspräsidenten und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer entwickelten Projekt sind die Grün-Weißen in Deutschland bis heute in einer Vorreiterrolle.