Fischer empfängt Bildungsurlauber im Weser-Stadion

Im Pressekonferenz-Raum des Weser-Stadions referierte Klaus-Dieter Fischer vor den Bildungsurlaubern.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 20.03.2013 // 14:22 Uhr

Früh am Morgen versammelten sich 16 interessierte Bildungsurlauber im Weser-Stadion um dort hinter die Kulissen des SV Werder Bremen zu schauen. Der Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer hielt im Pressekonferenz-Raum eine Präsentation über das „Erfolgsmodell Werder Bremen".

Die Vereinsstruktur, die wirtschaftliche und sportliche Situation, sowie das soziale Engagement gehörten zum Inhalt. Dabei erwähnte Fischer stolz die positive Entwicklung des Vereins in Bezug auf den Mitgliederanstieg, den er zurück auf die Werder-Politik führt. Er gesteht aber auch ein, dass dieses Erfolgsmodell leider auch nicht vor dem Eintreten einer jetzigen Bundesliga-Situation schützt.

Besonders zufrieden referierte der Geschäftsführer und Vereinspräsident auch über das soziale Engagement des Vereins. „Ein Bundeliga-Verein hat enorme gesellschaftliche Verpflichtungen, aufgrund der Öffentlichkeit, weshalb wir mit unserer sozialen Verantwortung eine Vorbildfunktion übernehmen wollen", so Fischer. Nach anschließender Fragerunde der neugierigen Fußballfans übernahm der Seminarleiter und Werder-Historiker Harald Klingebiel das Wort und hatte noch weitere Informationen über das Weser-Stadion und die Pauliner Marsch für die Bildungsurlauber parat.