"Zuhause für Kinder" eröffnet Bewegungsspielplatz

Der neue Spielplatz eröffnet großen und kleinen Kindern vielfältige Möglichkeiten.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 04.10.2012 // 15:12 Uhr

Am 18. September war es soweit: Die große Einweihung des Bewegungsspielplatzes, dessen Angebote alle Erwartungen übertraf. "Ein Zuhause für Kinder" in der St. Matthäus-Gemeinde in Huchting konnte dank zahlreicher Spenden einen Spielplatz bauen, der einmalig in Deutschland ist. Passend zum Weltkindertag 2012 wurde nach der Begrüßung durch Bürgermeister Jens Böhrnsen die Flagge gehisst, die signalisieren sollte, dass ab sofort alle Kinder das Recht haben, sich hier auszutoben.

Mitte September wurde auf dem Gelände der St. Matthäus-Gemeinde in Bremen-Huchting ein großer Bewegungsspielplatz eingeweiht, der seinesgleichen sucht. Der 100% Werder-Partner "Ein Zuhause für Kinder" veranstaltete einen großen Eröffnungstag mit Gemeindemitgliedern, Besuchern und Unterstützern und zeigte, wie wichtig es ist, Kinder zu bewegen.

Auch Frank Baumann, Werders Ehrenspielführer und Assistent von Geschäftsführer Klaus Allofs, war zu Gast und begrüßte die Besucher aus der Dachgaube des Kletterturms heraus, bevor er das Fußball-Kleinfeld mit einem Torschuss aus großer Höhe einweihen durfte und die Seilbahn mit einer rasanten Abfahrt Probe fuhr. Kinder für sportliche Aktivitäten zu gewinnen sei wichtig für die Gesundheit, den Spaß und das Gemeinschaftsgefühl. Dieser Bewegungsspielplatz biete dafür die optimalen Bedingungen, so Baumann bei der Eröffnung.

Schon vor der Eröffnung spielten regelmäßig 350 Kinder mit über 25 Nationalitäten gemeinsam im "Ein Zuhause für Kinder". Nun stehen ihnen noch mehr Aktionen und Bewegungsmöglichkeiten offen: Auf 5.500m² gibt es neben dem auf europäischen Festland einmaligen Spielgerät "I-Play" auch eine überragende Burg mit Hochseil- und Boulderbereichen, Motorikparcourselemente oder Multifunktionsflächen für verschiedene Ballsportspiele.

Diese Anlage lädt alle Generationen ein und für jeden ist das Passende dabei: Einfach nur entspannen oder unterhalten ist genauso möglich, wie Fußball, Basketball, Trampolin oder Wasserspiele. Und die Mutigen springen aus der Burganlage heraus und rasen mit der Seilbahn über den Platz.


Janina Heins