Firma Würth spendet für die Werder Stiftung

Im WUSEUM überreichten Hartmut Langreder (Verkäufer) und Christin Tietjen (Niederlassungsleiterin) von der Firma Würth den Spendenscheck an Klaus-Dieter Fischer.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 26.04.2012 // 19:30 Uhr

Am Donnerstag nahm Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer im WUSEUM einen Scheck in Höhe von 2.820 Euro entgegen. Diesen Betrag hatten die Würth Niederlassungen Bremen-Walle, Bremen-Hemelingen, Verden, Bremerhaven und Stade in den letzten Monaten durch Spendeneinnahmen auf Verkaufsmessen gesammelt, um ihn der SV Werder Bremen Stiftung zukommen zu lassen. "Ich freue mich sehr, dass uns die Firma Würth mit einer solch großzügigen Spende unterstützt. Über unsere Stiftung wird das Geld sozialen Projekten zu Gute kommen", so Klaus-Dieter Fischer.

Zu einer internen Startkonferenz hatte sich die Firma Würth (Bremen/Oldenburg) Anfang des Jahres im Weser-Stadion versammelt. Für die Beteiligung von Werder Bremen in Form von zwei Vorträgen bedankte sich das Unternehmen, das Montage- und Befestigungsmaterial vertreibt, aktuell mit einer Spende für die Werder Stiftung.

Bei der firmeninternen Versammlung im Januar hatte der Werderaner rund 80 Würth Mitarbeitern die Strukturen und Arbeitsbereiche des SV Werder Bremen vorgestellt. U23-Trainer Thomas Wolter hatte den Blick hinter die Kulissen mit einem Referat über das Training mit und die Motivation von Nachwuchsspielern ergänzt.