Schenken Sie Kindern zu Weihnachten einen Spielplatz

Werders 100%-Partner, das "Zuhause für Kinder", braucht Ihre Unterstützung.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 06.12.2011 // 15:43 Uhr

Mit der Aktion "Schenken Sie Kindern zu Weihnachten einen Spielplatz" will das "Zuhause für Kinder" den Bau eines großen Spiel- und Bewegungsplatz fördern. Auf 5.500 Quadratmetern ...

Mit der Aktion "Schenken Sie Kindern zu Weihnachten einen Spielplatz" will das "Zuhause für Kinder" den Bau eines großen Spiel- und Bewegungsplatz fördern. Auf 5.500 Quadratmetern soll im Bremer Stadtteil Huchting ein pädagogisch betreuter und innovativer Spiel-, Freizeit- und Bewegungsplatz entstehen.

Noch fehlen Werders 100%-Partner 50.000 Euro für den Bau der Sportanlage. Das "Zuhause für Kinder" ruft deshalb zu Spenden auf. Eine SMS an 8 11 90 mit dem Wort SPIELPLATZ ergibt 5 Euro und mit SPIELPLÄTZE 10 Euro. Mehr Infos zum Projekt und Spendenmöglichkeiten findet man unter www.zuhausefuerkinder.de

Die Bremer Einrichtung will insbesondere Kinder aus sozial schwachen Familien motivieren, sich sportlich zu betätigen. Denn die OECD-Studie "Doing Better for Children" kommt zum Ergebnis, dass sich nur 17 Prozent der Teenager hierzulande täglich ausreichend bewegen. Besonders betroffen sind Kinder aus sozial schwachen Familien. Das Robert Koch Institut fasst in einer anderen Studie zusammen: "Kindern von Eltern mit geringer Schulbildung und niedrigem Sozialstatus sind häufiger übergewichtig oder adipös." Um hier entgegenzuwirken, will das "Zuhause für Kinder" ein in dieser Kombination wohl einmaligen Spiel- und Bewegungsplatz bauen.

Kleinsportfelder bieten den Raum für Sport- und Bewegungsangebote, der vielen Kinder fehlt. Hohen Bewegungs- aufforderungscharakter hat ein Motorikparcour, dessen Idee vom österreichischen Sportwissenschaftler und Leichtathletik-Nationaltrainer Dr. Roland Werthner entwickelt worden ist. Hier werden Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer gefördet.

In der Aktivmeile integrierte Outdoor-Fitness-Geräte verstärken den Anreiz zur Bewegung. So auch das I-Play, das von führenden Sportwissenschaftlern entwickelt wurde, um durch Übergewicht gefährdeten Kindern zur freiwilligen Bewegung zu motivieren. Das Spielgerät wird als Modellprojekt zum ersten Mal auf dem europäischen Festland aufgestellt werden. Ein gesicherter Kletter- und Hochseilbereich soll helfen, unter pädagogischer Anleitung Ängste zu überwinden.