Werder Bremen ehrt Sprachwettbewerbssieger

Die Schülerinnen und Schüler aus Habenhausen durften sich über 20 Freikarten freuen, die Arne Dreyer (2. v.li.) ihnen überreichte.
WERDER BEWEGT
Freitag, 27.04.2012 // 16:57 Uhr

Arne Dreyer aus Werders Abteilung CSR-Management überreichte der Klasse 8g der Oberschule Habenhausen 20 Freikarten für ein Werder-Heimspiel. Die Schülerinnen und Schüler hatten mit ihrem englischen Krimi "Remember last night?" den zweiten Platz belegt. Als Sieger des Bremer Vorentscheids ging die Klasse 9g der gleichen Schule hervor. Sie wird mit ihrem englisch-russischen Theaterstück über Frauenhandel und Zwangsprostitution am Bundesfinale im Juni in Düsseldorf teilnehmen.

Jedes Jahr beteiligen sich weiterführende Schulen aus Bremen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Am Mittwoch wurden in der Oberschule Roter Sand in Woltmershausen die Landessieger ausgezeichnet. Auch Werder Bremen gratulierte persönlich.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen richtet sich an alle Schüler, die Spaß an Fremdsprachen haben und sich kreativ damit auseinandersetzen. Nur die Sieger der Landessprachfeste qualifizieren sich für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb. Am Landesentscheid in Bremen beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 300 Bremer Jugendliche mit Theaterstücken, Filmen, Songs oder ähnlichen Beiträgen.