Nachwuchsreporter interviewen Lukas Schmitz

Lukas Schmitz (hinten Mitte) gab den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in sein Leben.
WERDER BEWEGT
Freitag, 23.03.2012 // 17:00 Uhr

Zunächst blickten die Jugendlichen mit geistiger Behinderung hinter die Kulissen des Weser-Stadions. Im Rahmen einer Stadionführung lernten sie jede Ecke der Spielstätte kennen. Anschließend ging es auf die Zuschauertribüne am Trainingsplatz der Werder-Profis.

Eine Pressekonferenz der besonderen Art erwartete Werder-Profi Lukas Schmitz am vergangenen Mittwoch. 15 Nachwuchsreporter waren ins Weser-Stadion gekommen, um ein Interview mit ihm zu führen. Die Schülerinnen und Schüler von der Schule am Rhododendronpark konnten mit ihrem "Rhododendronblatt" den Schülerzeitungswettbewerb der Länder gewinnen und erhielten als Preis einen Reportagetag beim SV Werder Bremen.

Näher kennenlernen konnten die 16- bis 19-Jährigen dann Werder-Profi Lukas Schmitz. Im Pressekonferenzraum stieß er zu der Gruppe und stellte sich den Fragen der interessierten jungen Reporter. Viele Fragen brannten den Mädchen und Jungen auf den Nägeln. Wie erfahrene Medienexperten hatten sie im Vorfeld einen Fragenkatalog entwickelt. Welches Gefühl es ist, vor rund 40.000 Zuschauern zu spielen, welchen Beruf er alternativ gewählt hätte und ob er Purzelbäume schlagen kann, waren nur einige der Fragen. Geduldig und ausführlich gab Werders Abwehrspieler Auskunft und stand anschließend noch für ein gemeinsames Gruppenfoto zur Verfügung.

Aus den gesammelten Eindrücken und Informationen werden die Schülerinnen und Schüler nun eigene Artikel und Reportagen verfassen, welche die Kreiszeitung auf einer Sonderseite in den kommenden Wochen veröffentlichen wird.


Anja Kelterborn