Leichtathletik-Training in der Jugendanstalt Hameln

Leszek Kass, Leichtathletik-Trainer bei Werder Bremen, gab in der JA Hameln eine Trainingseinheit.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 19.04.2012 // 16:01 Uhr

Die Jugendanstalt Hameln, 100%-Partner von Werder Bremen, beteiligt sich an einem bundesweiten Laufprojekt. Um dafür optimal vorbereitet zu sein, absolvierten die ...

Die Jugendanstalt Hameln, 100%-Partner von Werder Bremen, beteiligt sich an einem bundesweiten Laufprojekt. Um dafür optimal vorbereitet zu sein, absolvierten die jungen Insassen aktuell ein von Werder geleitetes Leichtathletik-Training.

Trainer Leszek Kass war nach Hameln gereist, um mit den Gefangenen auf dem anstaltseigenen Sportplatz zu trainieren. Mit abwechslungsreichen Übungen forderte der Werderaner die Jugendlichen konditionell und koordinativ heraus. Die Teilnehmer waren voller Elan dabei und bewiesen viel Durchhaltevermögen.

Unter dem Motto "Jugend bewegt sich über Grenzen" findet Jahr für Jahr ein Laufwettbewerb im deutschen Jugendstrafvollzug statt. Die Jugendstrafanstalten deutschlandweit stellen fünfköpfige Teams zusammen, die gemeinsam als Staffel die Halbmarathondistanz bewältigen müssen. In Regions- und Landesentscheiden werden die Teams für das Bundesfinale ermittelt. Wer in diesem Jahr für Hameln an den Start geht, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden. Neben dem Trainingsfleiß spielt dabei auch die gute Führung außerhalb des Sportplatzes eine Rolle.