60plus erlebt interessante Tagestour nach Sulingen

Beim Tagesausflug nach Sulingen nahmen Werders 60plusler Garnelen unter die Lupe.
WERDER BEWEGT
Montag, 22.08.2011 // 13:05 Uhr

Für Werders 60plus-Mitglieder stand der erste Tagesausflug des aktuellen Halbjahreskalenders an. Sulingen hieß das Reiseziel, wo die Werderaner einen exklusiven Einblick in die erste und einzige Garnelenzucht Deutschlands erhielten.

Morgens um 9.00 Uhr versammelte sich die grün-weiße Gruppe vor dem Weser-Stadion. Gemeinsam ging es im Reisebus Richtung Sulingen. Erste Station war der Hof von Heinrich Schäfer. Der Landwirt betreibt seit anderthalb Jahren die einzige Garnelenfarm Deutschlands. Er begrüßte die 60plusler und gewährte ihnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Ein Jahreskontingent von rund 80 Tonnen der Gourmetware in Bioqualität züchtet der Landwirt und das mithilfe der Wärme seiner Biogasanlage. Sterneköche wie Johann Lafer zählen zu seinen Kunden.

Nach dem interessanten Rundgang hatten Werders 60plus-Mitglieder die Möglichkeit, bei einem reichhaltigen Grillbuffet im Café am Stadtsee die regionalen Köstlichkeiten zu probieren.

Nach der Stärkung in idyllischer Atmosphäre wurden aufgeteilt in zwei Gruppen im Wechsel zwei weitere Sehenswürdigkeiten angesteuert. Zum einen besuchten die 60plusler die Manufaktur des Sulinger Kultgetränks Bullenschluck. Neben einer kleinen Führung durch die Produktionsstätte durfte natürlich auch eine Kostprobe des Halbbitters nicht fehlen. Zum anderen ging es ins Heimatmuseum, das extra für die Grün-Weißen gesammelte Exponate rund um Werder Bremen herausgesucht hatte. Im angeschlossenen Museumscafé bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken den Abschluss des Tages.

"Die Tagestour nach Sulingen war rundum gelungen. Wir sind von allen Beteiligten sehr herzlich und persönlich in Empfang genommen worden und haben exklusive Einblicke erhalten", freute sich Werders 60plus Verantwortliche Nadja Pilzweger.


Anja Kelterborn