Gemeinsam für den Behindertenfußball

Vollen Einsatz zeigten die "Young Coaches" beim Workshop in Bremen.
WERDER BEWEGT
Freitag, 04.03.2011 // 15:22 Uhr

Der Freitag startete für die Gruppe aus Basel mit einer 6-stündigen Zugfahrt in den Norden Deutschlands. Die Leverkusener legten die Strecke direkt mit dem eigenen Bus zurück. In Bremen angekommen, fand nach einer allgemeinen Begrüßungsrunde und einem gemütlichen Abendessen bereits der erste Workshop für die "Young Coaches" Dominik Puttins (von Werders Partnerverein TSV Achim), Patrick Schneider (von Bayer 04 Leverkusen) und Krishna Lüdins (vom FC Basel) statt. Als Gastgeber leiteten die Werderaner die erste Lektion. Ingo Goetze, Mitarbeiter in Werders Nachwuchsleistungszentrum, gab einen Einblick in Aufbau und Organisation einer Trainingseinheit. "Was muss ich vor dem Training klären, welche Hilfsmittel benötige ich", lauter wichtige Punkte, die aufgefrischt und diskutiert wurden, bevor der nächste Tag mit einem intensiven Programm aufwartete.

Vier gelungene Tage beim SV Werder Bremen: Von Freitag, 25.02.11, bis Montag, 28.02.11, besuchten die "Young Coaches" des "Special Youth Camps" 2010 den Follow-Up Workshop in Bremen, um ihre Kenntnisse als Fußball-Übungsleiter zu vertiefen und zu erweitern. Angeleitet wurden die Jugendlichen mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung von Trainern der Scort-Partnerclubs SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen und FC Basel 1893.

Die jungen Übungsleiter, welche bereits Erfahrung in der Trainingsdurchführung haben und in ihren Clubs jeweils bei Trainings assistieren, schlüpften nun in ihre Rolle als Coach. Training mit einer lokalen Gruppe stand sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag auf dem Plan. Dazwischen gab es theoretische Einheiten, in denen eifrig diskutiert und Neues gelernt wurde. Assistierten die "Young Coaches" zu Beginn noch mehrheitlich den professionellen Trainern, durften sie schon bald mehr und mehr Verantwortung in der Trainingsleitung übernehmen. Den krönenden Abschluss bildete schließlich das Fußballturnier am Montagvormittag, welches die "Young Coaches" für Jugendliche aus Werders Partnerschule an der Louis-Seegelken-Straße mit Bravur und mehrheitlich selbständig organisierten.

Neben der intensiven Trainingsarbeit kam die Freizeit natürlich nicht zu kurz. Das spannende Heimspiel der Werderaner gegen Bayer 04 Leverkusen am Sonntagnachmittag war für sämtliche Teilnehmer ein Highlight und verdeutlichte, dass Scorts Partnerclubs im Profifußball zwar Konkurrenten sind, im sozialen Bereich jedoch am gleichen Strang ziehen.

Organisiert wurde der Follow-Up Workshop in Bremen von der gemeinnützigen Stiftung Scort, die in ihrem Partnerschaftsprogramm "Football Clubs for Development and Peace" europäische Profi-Fußballclubs zusammenbringt, um gemeinsam benachteiligte junge Menschen zu fördern. Der Workshop in Bremen ist eine Ergänzung zum "Special Youth Camp" 2010, dem Behindertenfußball-
Camp, welches Scort alljährlich durchführt.

Beim "Special Youth Camp" 2010 vergangenen September wurden erstmals Jugendliche mit einer Behinderung als Übungsleiter ausgebildet. Im Sinne der Nachhaltigkeit knüpfte dieser viertägige Workshop in Bremen nun am Gelernten an und förderte die jungen Trainer mit neuem Input und Wissen.

 

Weitere Informationen zur Scort Foundation und zu ihren Projekten unter www.scort.ch und www.scort-blog.ch/blog/