Fischer beim Werder-Tag in der Gesamtschule Ost zu Gast

Klaus-Dieter Fischer inmitten der Schülerschaft der Gesamtschule Ost.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 26.01.2011 // 16:27 Uhr

Die gesamte Schülerschaft hatte sich in der Aula versammelt. Nach einer musikalischen Einleitung durch die Schülerband begrüßte Franz Jentschke Klaus-Dieter Fischer und alle Anwesenden. "Ich bin schon sehr lange Werder-Fan und habe so manches Auf und Ab miterlebt. Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, zu seinem Verein zu stehen und das möchten wir als Schule mit dieser Aktion deutlich zeigen", so der Rektor. Klaus-Dieter Fischer, der anschließend das Wort übernahm, freute sich sichtlich über die Unterstützung. "Wir möchten mit dem Projekt '100 Schulen - 100 Vereine' unseren Fans etwas zurückgeben. Es ist toll zu sehen, mit welchem Engagement ihr die Partnerschaft ausfüllt", so der Werderaner.

Auf Werders Partnerschulen ist Verlass. Auch wenn es sportlich nicht so gut läuft, lassen sich die SchülerInnen und LehrerInnen kreative Ideen einfallen, um die Grün-Weißen zu unterstützen. So auch die Gesamtschule Ost, die am Mittwoch einen "Werder-Tag" veranstaltete. Als Ehrengast schaute Vereinspräsident und Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer vorbei.

Nach den Grußworten fiel der Startschuss für ein abwechslungsreiches grün-weißes Rahmenprogramm. Zunächst wurde ein Improvisationstheater zum Thema "Fußball" aufgeführt bevor die Schülerinnen und Schüler ihre kreativ geschminkten "Werder-Gesichter" präsentierten und ihre neue Werder-Vitrine einweihten. Sogar einen "Werder-Wackelpudding" hatten die Jugendlichen vorbereitet, den sie gemeinsam mit Klaus-Dieter Fischer feierlich anschnitten. Natürlich durfte auch die Siegerehrung des schulinternen Fußballturniers der fünften Klassen nicht fehlen.

Abgerundet wurde der bunte Vormittag durch eine Autogrammstunde von Klaus-Dieter Fischer. Geduldig signierte der Werderaner alles, was die Kinder unterschrieben haben wollten.

Bevor der Werder-Präsident sich verabschiedete ließ er es sich nicht nehmen, die umfangreiche Werder-Kunstaustellung zu besichtigen. Die Galerie mit selbstgestalteten Bildern, Pokalen und weiteren Kunstobjekten, an der sich alle Klassen beteiligt haben, zieht sich durch das gesamte Schulgebäude. "Einfach nur beeindruckend", staunte Klaus-Dieter Fischer.


Anja Kelterborn