Partnerschule SZ Ronzelenstraße besucht Kraft Foods Kaffeewerk

Nicola Oppermann von Kraft Foods gab den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Kaffeeproduktion.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 14.04.2011 // 16:26 Uhr

Am Vormittag begrüßte Nicola Oppermann, bei Kraft Foods verantwortlich für Public Affairs und Nachhaltigkeit, die Gruppe im Kaffeewerk in Bremen-Hemelingen. In einem Vortrag gab die Expertin den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Kaffeeverarbeitung ihres Unternehmens. Anschaulich stellte sie dar, welche Produktionskette der Kaffee von der Bohne bis zum fertigen Erzeugnis durchläuft und welche Rolle die Nachhaltigkeit auf dem Kaffeesektor spielt. Dabei erläuterte sie die Problematik, einen Kompromiss zwischen fair gehandelten Rohstoffen und konsumentenfreundlichen Preisen zu finden. Kraft Foods ist im Kaffeesektor größter Partner der "Rainforest Alliance", die sich für umweltfreundliche und sozial sowie wirtschaftlich nachhaltige Produktion einsetzt. Alle Kaffeeprodukte von Kraft Foods enthalten einen mindestens 5%igen Anteil nachhaltigen Kaffees, einzelne Sorten stammen aus 100% nachhaltiger Erzeugung.

Einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Kaffeeproduktion erhielten Anfang April 25 Schülerinnen und Schüler von Werders Partnerschule SZ Ronzelenstraße. Auf Initiative von Food Nordwest besichtigten die Elftklässler das Kaffeewerk von Kraft Foods.

Nach dem theoretischen Einstieg konnte sich die Klasse hautnah ein Bild von der Kaffeeproduktion machen. Im Rahmen einer exklusiven Werksführung bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick, der Außenstehenden normalerweise verborgen bleibt. In Schutzkleidung gehüllt verfolgten die Jugendlichen die Fertigung von Röstkaffee, Cappuccino und Co. Natürlich durfte abschließend auch eine Verköstigung nicht fehlen.

Bereits im Vorfeld der Werksbesichtigung hatte sich die Klasse mit dem Themenkomplex Kaffee intensiv auseinandergesetzt. Mit Unterstützung von Christian Kircher von Food Nordwest erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in mehreren Unterrichtseinheiten die verschiedenen Aspekte der Kaffeeproduktion - vom Anbau über die Ernte bis zur Verarbeitung.


Food Nordwest betätigt sich in der Netzwerkarbeit der Nahrungsmittelindustrie. Gemeinsam mit Branchenvertretern sowie Akteuren aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft setzt sich die Initiative für Imageförderung, Fachkräftequalifizierung und Umwelt- bzw. Klimaschutz ein.

 

Anja Kelterborn