Kids-Club bei der Verkehrsschule

Werders Kids-Club Mitglieder erwarben einen Rollerpass.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 28.04.2011 // 09:18 Uhr

Der Polizist Axel Behme leitete die jungen Kinder ein, indem er ihnen erklärte, wie ein Roller aufgebaut ist. Mit voller Begeisterung schnappten sich alle einen Roller und machten sich mit ihm bekannt. Zuerst durfte jeder eine kurze Anfangsrunde auf dem Platz drehen. Nachdem sich alle eingefahren hatten, durfte der erste Parcours ausgetestet werden, was für viele ein kleines Abenteuer war.

Am vergangenen Dienstag um 10 Uhr trafen sich im Rahmen des Kids-Club Osterferienprogramms rund 20 junge Mitglieder auf dem Verkehrsplatz in der Vahr, um ihren Rollerpass zu absolvieren.

Nach einer kleinen Stärkung ging es weiter auf dem Platz. Es wurde eine große Runde auf dem Gelände gefahren. Eine besondere Herausforderung waren dabei unterschiedliche Untergründe. Dies war eine gute Übung für den Verkehr im Alltag.

Nachdem sich jeder wieder eingefahren und sich an die verschiedenen Strecken gewöhnt hatte, bewegten sich einige als Falschfahrer auf dem Platz. So durften manche Kinder die Rolle des Polizisten übernehmen, um das Chaos zu beseitigen. Die durch diese Übung entstandene Gruppeneinteilung der Polizisten und Falschfahrer wurde gleich für einen kleinen Wettstreit genutzt. Spontan kam eine Staffel der beiden Gruppen zustande. Nach zwei ausgeglichenen Rennen musste schließlich ein Stechen über den Sieg entscheiden. Dabei konnten sich die Polizisten durchsetzen.

"Der Vormittag hat anschaulich gezeigt, dass wichtige Themen wie Verkehrssicherheit spielerisch und mit viel Spaß vermittelt werden können", freute sich Kids-Club Leiterin Nadja Pilzweger nach der gelungenen Veranstaltung.

 

Lena Kruse