Fischer begrüßt türkische Schiedsrichter im Weser-Stadion

Klaus-Dieter Fischer (re.) gab den Gästen aus der Türkei einen Einblick in die Arbeit der Grün-Weißen.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 03.05.2011 // 17:52 Uhr

Klaus-Dieter Fischer empfing die Gruppe in den Räumlichkeiten des Norddeutschen Fußballverbandes und gab ihnen im Rahmen eines Vortrags einen Einblick in die Organisationsstruktur der Grün-Weißen. Er referierte über die sportliche sowie wirtschaftliche Entwicklung und erläuterte Werders umfangreiches soziales Engagement.

Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer begrüßte am Dienstag eine Gruppe türkischer Schiedsrichter im Weser-Stadion. Die Unparteiischen aus Antalya sind im Rahmen eines deutsch-türkischen Austauschprogramms derzeit in der Sportschule Barsinghausen zu Gast.

Die 25-köpfige Gruppe folgte interessiert den Ausführungen und nutze die Gelegenheit, im Anschluss an den Vortrag weiterführende Fragen rund um Werder Bremen zu stellen. Dabei erkundigten sich die Schiedsrichter unter anderem nach Werders ehemaligem Profi Ümit Davala und dankten für die Wahl von Antalya als Ort des jährlichen Trainingslagers.

"Sehr gerne habe ich das Treffen wahrgenommen. Wir werden jedes Jahr in der Türkei mit einer großartigen Gastfreundschaft empfangen, so dass ich gerne den türkischen Gästen davon etwas zurückgebe", so Klaus-Dieter Fischer.

Abgerundet wurde der Nachmittag für die Gruppe mit einer Stadionführung durch die Bremer Spielstätte, geleitet vom ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Hans-Joachim Osmers.

 

Anja Kelterborn