Großeltern für einen Tag

Ein gemeinsames Picknick gehörte ebenfalls zum generationsübergreifenden Ausflug in den Zoo Hannover.
WERDER BEWEGT
Montag, 18.07.2011 // 15:05 Uhr

Am 7. Juli, dem ersten Ferientag in Bremen, fand im Rahmen des Projekts "SV Werder goes Ehrenamt" ein ganz besonderer Ausflug statt. Unter dem Motto "Großeltern für einen Tag" hatten ...

Am 7. Juli, dem ersten Ferientag in Bremen, fand im Rahmen des Projekts "SV Werder goes Ehrenamt" ein ganz besonderer Ausflug statt. Unter dem Motto "Großeltern für einen Tag" hatten der SV Werder und der Verein für Innere Mission Bremen junggebliebene Ehrenamtliche dazu eingeladen, einen Tag lang eine Kindergruppe zu betreuen. Nach zwei erfolgreichen generationsübergreifenden Exkursionen in den letzten beiden Jahren fand nun die dritte Auflage statt. Diesmal ging es nach Hannover in den Erlebniszoo.

Um kurz vor 10 Uhr versammelten sich 23 "Leih"-Omas und -Opas und 27 Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren am Weser-Stadion. Um Berührungsängste abzubauen, bekamen die Kinder gleich eine erste Kennenlern-Aufgabe. Jedes Kind zog den Namen eines Erwachsenen und machte sich auf die Suche nach der entsprechenden Person. Gemeinsam ging es dann in den Reisebus.

Nach anfänglicher Zurückhaltung kamen die Kinder auf der Fahrt schnell mit ihren "Großeltern" ins Gespräch. Wie alt bist du? Hast du Enkelkinder? Kommst du aus Bremen? Bist du Werder-Fan? Viele Fragen brannten den "Enkeln" auf den Nägeln. So kam während der Fahrt keine Langeweile auf.

Nach der anderthalbstündigen Tour stoppte der Bus in unmittelbarer Nähe des Hannoveraner Zoos. Da die Mittagszeit nahte, wurden alle erst einmal mit einem Lunchpaket versorgt. Für die Kinder gab es zum Verpacken der Leckereien schicke Werder-Brotdosen. Anschließend ging es gemeinsam in den Tierpark. Ob Dschungel, Bauernhof oder afrikanische Savanne - die Bremer bestaunten eine weltweite Artenvielfalt. Mit einem Quiz ausgestattet schlenderten die Kids mit ihren persönlichen Betreuern durch das weitläufige Areal. Nicht nur die kniffligen Aufgaben wurden gelöst, auch öffentliche Fütterungen wurden besucht, Bootstouren unternommen und ausgiebig auf den Spielplätzen getobt.

Den Abschluss des gelungenen Tages bildete ein gemeinsames Picknick am späten Nachmittag. Bei Muffins und Obst ließen Kinder und Erwachsene den Tag Revue passieren bevor sie sich gemeinsam auf den Heimweg machten.

"Es war schön zu beobachten, wie gut sich die Ehrenamtlichen mit ihren Leih-Enkeln verstanden haben. Einige haben ihre Telefonnummern ausgetauscht und ich würde mich freuen, wenn sie in Kontakt bleiben", freute sich Anja Kelterborn, Mitarbeiter in Werders Sozialmanagement, über die erfolgreiche Aktion.