Frank Baumann als Vorleser an der KGS Stuhr-Brinkum

200 Schülerinnen und Schüler hatten sich in der Aula versammelt, um Frank Baumann zuzuhören.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 12.05.2011 // 10:20 Uhr

Zu einer Vorlesestunde machte sich Werders Ex-Profi und jetziger Assistent der Geschäftsführung Frank Baumann am Mittwoch auf den Weg nach Stuhr-Brinkum ...

Zu einer Vorlesestunde machte sich Werders Ex-Profi und jetziger Assistent der Geschäftsführung Frank Baumann am Mittwoch auf den Weg nach Stuhr-Brinkum. In der dortigen Kooperativen Gesamtschule, die im Rahmen des Projekts "100 Schulen - 100 Vereine" zu Werders 100%-Partnern gehört, wurde er von rund 200 Schülerinnen und Schülern der fünften Jahrgangsstufe gespannt in der Aula erwartet.

Nach einer Begrüßung trat der Werderaner unter tosendem Applaus hinter das Rednerpult. Und dann konnte es losgehen. Aufmerksam lauschten die Fünftklässler, die derzeit Projekttage zum Thema Vorlesen haben, der Erzählung. Selbstverständlich stand das Thema Fußball im Mittelpunkt der Geschichte: Frank Baumann las einen Auszug aus einem Werder-Roman von Dieter Schneider vor. Das Buch ist bisher noch gar nicht veröffentlicht. So kamen die jungen Zuhörer in den exklusiven Genuss einer Kostprobe vor der offiziellen Herausgabe im Herbst. Die Geschichte handelt von einem krebskranken Jungen namens Simon, der von seinem Nachbarn zum ersten Mal zu einem Heimspiel der Grün-Weißen ins Weser-Stadion mitgenommen wird. Mitreißend und humorvoll trug Frank Baumann die Story vor.

"Ich hoffe, ihr lasst euch nicht nur fleißig vorlesen, sondern greift auch selber oft zum Buch", gab Frank Baumann den Schülerinnen und Schülern nach der Vorleseeinheit mit auf den Weg. Bevor er sich verabschiedete stand er noch für Fragen zur Verfügung und erfüllte geduldig die vielen Autogrammwünsche.

 

Anja Kelterborn