60plus im Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

Werders 60plus-Mitgliedern wurde durch Experimente das Phänomen der Schwerelosigkeit bewusst.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 07.06.2011 // 10:06 Uhr

Am vergangenen Montag trafen sich die grün-weißen 60plus-Mitglieder vor dem Fallturm in Bremen. Bestens gelaunt und mit reichlich Fragen im Gepäck, wartete die Gruppe vor dem Haupteingang ...

Am vergangenen Montag trafen sich die grün-weißen 60plus-Mitglieder vor dem Fallturm in Bremen. Bestens gelaunt und mit reichlich Fragen im Gepäck, wartete die Gruppe vor dem Haupteingang des Zentrums für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM).

Nach einer freundlichen Begrüßung durch Mikka Pilath und dem Bestaunen des in Europa einzigartigen 146,5m hohen Fallturms, ging es durch den Verwaltungsstrakt in den Präsentationsraum. Dort erklärte der Experte anschaulich und mit Witz das komplexe Thema der Mikrogravitation (Schwerelosigkeit). Anhand von Experimenten und Beispielen erfuhren die Werderaner, dass es jeder tagtäglich mit der Schwerelosigkeit zu tun bekommt. So tritt das Phänomen beispielsweise auf, wenn man ein Schlüsselbund in die Luft wirft oder beim Servieren von Suppe mit einer schwungvollen Handbewegung verhindert, dass die Kelle tropft.

Dass die Schwerlosigkeit nicht nur für die 60plusler interessant ist, zeigt die Auftragslage der wissenschaftlichen Einrichtung. So kommen Forscher aus der ganzen Welt, um in dem Fallturm zu experimentieren.

Am Schluss der Präsentation des Experten gab es noch Zeit, um Fragen zu stellen. Diese Gelegenheit nutzten die Grün-Weißen und es entwickelte sich eine fachlich-informative aber auch lustige Gesprächsrunde. Nachdem alle Fragen beantwortet waren zeigte Herr Pilath auf einem kurzen Rundgang durch das Gebäude die verschiedenen Arbeitsbereiche des Instituts.

Bei einer der beliebtesten Veranstaltungen des 1. Halbjahres erfuhren die 60plusler viel Wissenswertes über eines der Wahrzeichen Bremens und sind jetzt schon voller Vorfreude auf die nächste Veranstaltung.


Steve Allert