60plus spielt Boule-Turnier

Werders 60plus-Mitglieder spielen regelmäßig montags Boule, aktuell trugen sie ein internes Turnier aus.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 10.05.2011 // 17:14 Uhr

Vergangenen Montag traten Werders 60plus-Mitglieder unter Leitung von Trainer David Barie zu einem internen Boule-Turnier an. 13 Teilnehmer fanden sich bei bester Laune ...

Vergangenen Montag traten Werders 60plus-Mitglieder unter Leitung von Trainer David Barie zu einem internen Boule-Turnier an. 13 Teilnehmer fanden sich bei bester Laune und sonnigem Wetter am Weser-Stadion ein, um gegeneinander zu spielen.

Dabei stand selbstverständlich weniger der Konkurrenzgedanke im Vordergrund als vielmehr der Spaß am Spiel und der daraus resultierende Lerneffekt. In kleinen Gruppen und einzeln galt es, verschiedene Disziplinen zu absolvieren. Ziel dabei immer: Die Kugeln möglichst nah an das "Schweinchen" zu platzieren. 

Für Verpflegung in den Pausen hatten die Werderaner mit reichlich selbstgebackenem Kuchen und Kaffee selbst gesorgt.

Nach gut zwei Stunden stand der Gewinner fest. Am Ende konnte sich Alfred Isensee durchsetzen. Neben einem kleinen Pokal durfte er sich - genauso wie der Zweit- und Drittplatzierte - über ein Präsent freuen. Als Andenken gab es bei der Siegerehrung auch für jeden Teilnehmer eine Urkunde.

Das Boule-Turnier war gleichzeitig ein Abschiedsspiel vom Trainer der Gruppe. David Barie wird ab dem nächsten Monat seinen Ruhestand in Frankreich genießen. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen eine schöne Zeit in Frankreich.

Nichtsdestotrotz geht das Boule-Spiel der eifrigen 60plus-Gruppe weiter. Jeden Montag ab 10.30 Uhr treffen sich die grün-weißen Anhänger des Kugelsports vor dem Weser-Stadion und freuen sich über jeden neuen Teilnehmer.

Anja Kelterborn & Steve Allert