Regionalliga-News: Der 3. Spieltag im Überblick

U23
Freitag, 11.08.2006 // 08:55 Uhr

Der dritte Spieltag der Saison 2006/07 in der Regionalliga Nord, mit dem die "englische Woche" zum Auftakt abgeschlossen wird, beginnt heute mit einer Begegnung...

Der dritte Spieltag der Saison 2006/07 in der Regionalliga Nord, mit dem die "englische Woche" zum Auftakt abgeschlossen wird, beginnt heute mit einer Begegnung. Rot-Weiß Erfurt empfängt ab 19 Uhr den VfL Osnabrück. Die Erfurter sind nach den ersten beiden Partien gegen Borussia Mönchengladbach II (1:0) und bei Rot-Weiß Ahlen (2:2) noch ungeschlagen. Der VfL, der am ersten Spieltag spielfrei war, konnte am Dienstag sein erstes Saisonspiel gegen Fortuna Düsseldorf 1:0 gewinnen.

 

Samstag: Nord-Derby zwischen VfB Lübeck und St. Pauli

 

Am Samstag gehen ab 14 Uhr fünf Partien über die Bühne. Die U 23 von Werder Bremen trifft dabei im Nord-Derby auf Kickers Emden. Die Mannschaft von Bremens Trainer Thomas Wolter ist bislang nach einem Sieg und einem Unentschieden unbesiegt. Die Emder, die auf Mario Neunaber (Rotsperre) verzichten müssen, warten noch auf den ersten Sieg und sogar noch auf ihr erstes Tor. In einem weiteren Nord-Derby empfängt der VfB Lübeck den FC St. Pauli, der sich am letzten Spieltag durch ein 2:1 gegen die Reserve von Borussia Dortmund für die Auftaktniederlage in Wuppertal rehabilitiert hatte, zum Duell zweier Aufstiegsfavoriten. Die Lübecker sind bis jetzt die "Minimalisten" der Liga. Nach zwei 1:0-Erfolgen mischen die Grün-Weißen in der Spitzengruppe mit.

 

Holstein Kiel bei gut gestartetem Wuppertaler SV Borussia zu Gast

 

Ohne den rotgesperrten Tobias Schäper gastiert Holstein Kiel beim Wuppertaler SV Borussia, der seine "Hamburger Woche" mit Siegen gegen den FC St. Pauli (3:1) und beim Hamburger SV II (4:1) äußerst erfolgreich abschließen konnte und nach zwei Spieltagen die Tabellenführung übernommen hatte. "Das war eine Heimpremiere nach Ma", zeigte sich aber auch Holstein Kiels Trainer Frank Neubarth von seiner Mannschaft begeistert, die in Unterzahl im zweiten Durchgang gegen den 1. FC Magdeburg noch fünf Mal traf und den Aufsteiger so 5:0 besiegte. Im Wuppertaler Stadion am Zoo wird den "Störchen" Tobias Schäper fehlen, der nach einer Notbremse die Rote Karte sah und gesperrt ist. Der 1. FC Magdeburg trifft in einem Aufsteiger-Duell auf Borussia Mönchengladbach II. Beide Mannschaften sind noch ohne Sieg. FCM-Trainer Dirk Heyne muss seine Mannschaft nach der 0:5-Niederlage in Kiel zunächst wieder aufbauen: "Wir haben in der zweiten Halbzeit kopflos gespielt. Das soll und darf uns nicht wieder passieren."

 

Absteiger-Duell zwischen Dresden und Ahlen

 

Zum Duell der beiden Zweitliga-Absteiger im Norden hat Dynamo Dresden Rot-Weiß Ahlen zu Gast. Die Münsterländer kamen nach dem Auftaktsieg bei Fortuna Düsseldorf (3:0) im Heimspiel gegen Rot- Weiß Erfurt (2:2) zu einem Remis. "Nach dem starken Spiel gegen Düsseldorf haben wir gegen Erfurt eine schwache Partie geliefert. Wir hatten beim Punktgewinn Glück", gab Ahlens Trainer Bernard Dietz ehrlich zu und hofft nun auf Besserung. Dresden ist mit zwei Siegen optimal aus den Startlöchern gekommen.

 

Sonntag: Aufsteiger-Duell zwischen Union Berlin und Wilhelmshaven

 

Am Sonntag stehen dann ab 14 Uhr die restlichen drei Begegnungen auf dem Programm. In Berlin kommt es zu einem weiteren Duell der Aufsteiger zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem SV Wilhelmshaven. Die Gäste unterlagen zuletzt der zweiten Mannschaft von Hertha BSC Berlin 0:1 und warten weiter auf den ersten Sieg. Besonders bitter ist die Verletzung von Dario Fossi, der den gesperrten Kapitän Luc-Arsene Diamesso (Rote Karte gegen Werder Bremen II) in der Abwehr vertrat. Er schied mit Verdacht auf Beinbruch aus. Hertha BSC Berlin II trifft auf die noch sieglose Reserve-Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen, während Borussia Dortmund II die Zweitvertretung des Hamburger SV erwartet. Beide Mannschaften peilen den ersten Saisonsieg an.

 

Quelle: DFB