U 23: 0:0 in Essen reicht zum Klassenerhalt

Norman Theuerkauf erreichte mit Werders U 23 ein 0:0 bei Rot-Weiss Essen.
U23
Samstag, 20.05.2006 // 17:57 Uhr

Werders U 23 haben sich den Klassenerhalt gesichert, zumindest theoretisch. Nach dem 0:0-Unentschieden bei Rot-Weiss Essen beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen zwar nur drei Punkte, jedoch weisen die Bremer das deutlich bessere Torverhältnis als die Konkurrenten auf.

 

Doch bis der zumindest so gut wie sichere Klassenerhalt unter Dach und Fach war, stand für die Grün-Weißen noch einmal ein echtes Highlight im Essener Georg-Melches-Stadion an. Über 20.000 Fans, darunter rund 350 Bremer, sorgten für eine unglaubliche Stimmung. Angesteckt von der Atmosphäre versuchten die Hausherren bereits in der Anfangsphase letzte Zweifel am Aufstieg in die 2. Bundesliga auszuräumen und setzten Werder stark unter Druck. Gleich zweimal musste Torwart Kasper Jensen in höchster Not retten (2./4.). Bremen wirkte leicht nervös. Ein Abspielfehler sorgte wenig später für eine weitere gute Gelegenheit der Essener. Alexander Löbe hämmerte den Ball von der Strafraumgrenze aus jedoch weit über das Werder-Tor (10.).

 

Nach rund einer Viertelstunde gelang es den Grün-Weißen sich zu befreien. Jérôme Polenz setzte sich auf der linken Seite stark gegen drei Gegenspieler durch, doch sein Schuss aus rund 17 Metern stellte RWE-Keeper Andre Maczkowiak vor keine Probleme (14.). Dies sollte die größte Gelegenheit für die Bremer bleiben.

 

Auf Essener Seite hatte Holger Wehlage noch einmal die Führung auf dem Fuß. Doch freistehend aus sechs Metern verzog der Ex-Werderaner deutlich (31.). Ein einsetzendes Unwetter sorgte anschließend für katastrophale Platzbedingungen. Durch den prasselnden Regen wurde es immer schwieriger, auf dem tiefen Boden zu kombinieren.

 

Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Zwar ließ der Regen nach, doch beide Mannschaften konnten sich keine nennenswerten Chancen mehr herausspielen. Den Zuschauern war es egal. Die Essener Anhänger stürmten sofort nach Schlusspfiff den Platz, um mit ihren Lieblingen den Wiederaufstieg zu feiern. Und auch die Bremer Fans durften nach Bekanntgabe der Ergebnisse von den übrigen Regionalliga-Schauplätzen jubeln. Der Klassenerhalt ist nur noch theoretisch in Gefahr. "So wie wir heute hier vor dieser tollen Kulisse aufgetreten sind, haben wir uns diesen Punkt verdient. Essen hat vor allem zu Beginn viel Druck gemacht. Aber wir haben gut dagegen gehalten", sagte Sebastian Schachten nach der Partie.

 

Norman Ibenthal

 

Rot-Weiss Essen: Maczkowiak - Bemben, Thorwart, S. Lorenz, Stefulj - M. Lorenz, Wehlage (84. Özbek), Bilgin, Haeldermans (78. Younga-Mouhani) - Boskovic (66. Kiskanc), Löbe

 

Werder Bremen: Jensen - Schachten, Mohr, Schierenbeck, Theuerkauf - Bischoff, Stallbaum, Peitz, Rockenbach da Silva - Harnik (89. Pflug), Polenz

 

Tore: Fehlanzeige

 

Gelbe Karten: Polenz, Rockenbach da Silva (beide Werder) - Younga-Mouhani (Essen)

 

Schiedsrichter: Fischer (Hemer)

Georg-Melches-Stadion: 20.177 Zuschauer