U23-Generalprobe geglückt: 3:1 gegen Kickers Emden

U23
Mittwoch, 27.07.2005 // 22:07 Uhr

Werders U 23-Mannschaft hat den letzten Härtetest vor dem Regionalligaauftakt gegen den FC St. Pauli bestanden. Am Dienstagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter bei der Sportwoche des VfR Heisfelde mit 3:1 (1:0) gegen Ligakonkurrent Kickers Emden durch.

Werders U 23-Mannschaft hat den letzten Härtetest vor dem Regionalligaauftakt gegen den FC St. Pauli bestanden. Am Dienstagabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Wolter bei der Sportwoche des VfR Heisfelde mit 3:1 (1:0) gegen Ligakonkurrent Kickers Emden durch. Die Tore für die Werderaner erzielten Sandro Stallbaum (14.), Kevin Artmann (68.) und Waldemar Jurez (85.). In der 90. Spielminute markierte Kickers Emden per Elfmeter den Anschlusstreffer. "Es war eine engagierte Leistung der Mannschaft, die mich für Freitag zuversichtlich erscheinen lässt", so Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer.

Trainer Thomas Wolter wollte den Erfolg jedoch nicht überbewerten: "Für mich zählt nur die Partie am Freitag. Wir haben heute einige Dinge gesehen, die uns gefallen haben, aber auch einige, an denen wir noch arbeiten müssen." Überzeugt hat ihn die Einstellung der Mannschaft. "Wir waren spielerisch das bessere Team. Aber vor allem haben wir die Zweikämpfe angenommen und richtig dagegen gehalten. Das müssen wir auch am Freitag gegen St. Pauli zeigen."

Vor rund 1000 Zuschauern boten beide Mannschaften eine abwechslungsreiche Partie, in der Werder sich als das effektivere Team herauskristallisierte. Nach einer schönen Kombination mit Ruud ter Heide zog Sandro Stallbaum aus halblinker Position acht Meter vor dem Tor ab und jagte den Ball in das kurze Eck (14.).

In der zweiten Halbzeit erhöhte Kevin Artmann per Freistoß auf 2:0. Wie schon gegen die Reserve des FC St. Pauli bei den Elsdorfer Fußballwochen ließ der 19-Jährige dem Keeper aus 18 Metern keine Chance und versenkte den Ball im Winkel (68.). Für den dritten Bremer Treffer sorgte Waldemar Jurez, nachdem ihm der Ball nach einem verunglückten Schussversuch von Thiago Rockenbach da Silva vier Meter vor dem Tor vor die Füße gefallen war und er ihn ohne Probleme über die Linie beförderte (85.).

Wenige Sekunden vor dem Ende kamen die Emdener noch zum Anschlusstreffer. Benjamin Venekamp verursachte einen Foulelfmeter im Bremer Strafraum, den die Kickers sicher zum 3:1-Endstand verwandelten (90.).

Zu einem ähnlichen Ergebnis kam auch Werders Gegner am Freitag, der FC St. Pauli, gegen Kickers Emden. Vor einer Woche besiegten die Hamburger den BSV mit 3:0 in Firrel.

Werder Bremen: Jensen – Pekrul (46. Polenz), Schierenbeck, Mohr, Stallbaum (46. Venekamp) – Peitz (46. Artmann), Banecki (64. Ibelherr), Wittke (46. Bischoff), Stier (71. Jurez)– Schachten (46. Rockenbach da Silva), Ter Heide (64. Brückner)

Tore: 1:0 Stallbaum (14.), 2:0 Artmann (68.), 3:0 Jurez (85.), 3:1 (90.) Foulelfmeter

Weitere News

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal

Doppel-GOLD für Fabian Linne

16.07.2018 // Leichtathletik