Spieler des Monats März gesucht

U23
Freitag, 09.04.2010 // 14:29 Uhr

Sollte der 1. FC Heidenheim am Ende der Saison tatsächlich noch einmal aufsteigen, wird es wohl auch mit der richtigen Spann-Kraft zu tun gehabt haben.

 

Besagter Spann, Andreas mit Vornamen, ist mit seinen elf Treffern und sieben Vorlagen eine der tragenden Säulen des Überraschungsteams von der Schwäbischen Alb. Und dank herausragender Leistungen auch einer von drei Kandidaten für die Wahl zum „Spieler des Monats März“ in der 3. Liga.

 

Genau sieben Jahre ist es her, dass der gebürtige Ulmer in der Bundesliga spielte, 59 Minuten für Borussia Mönchengladbach gegen Energie Cottbus. Mit bald 26 Jahren winkt ihm das nächste große Highlight: der Aufstieg. Und vorher vielleicht die Auszeichnung zum Drittliga-Topmann im März 2010.

 

Spann führt die Reihe der Nominierten an, und alle schießen mit großer Hingabe Tore. Dafür werden sie auch bezahlt, denn sie spielen alle an vorderster Front. Und es passt, dass die Knipser in Tore Andreas Gundersen von Dynamo Dresden einen Berufskollegen als Spieler des Monats ablösen werden.

 

Nummer zwei auf der Liste ist Orlando Smeekes. Der Nationalspieler der Niederländischen Antillen in Diensten von Carl Zeiss Jena traf im März sagenhafte fünfmal und schob am 3. April in Ingolstadt gleich noch zwei weitere Treffer hinterher. Seit neun Spielen ist Jena ungeschlagen und träumt vom Aufstieg - auch Smeekes träumt. Und trifft.

 

In Braunschweig ist Dennis Kruppke Abteilungsleiter Angriff. Sein Tor beim 1:0 in Heidenheim hielt auch die Eintracht im Rennen um einen Platz unter den ersten Drei. Fünf Spiele noch, dann will der Deutsche Meister von 1967 wieder zweitklassig sein. Kruppke hat bislang 13 Treffer zum blau-gelben Höhenflug beigetragen.

 

Wer wird der „Spieler des Monats März“? Die Top drei haben die Vereine nominiert, den Sieger küren jetzt die Fans. Die Abstimmung läuft bis zum 19. April. In den bisherigen sechs Votings waren 120.000 Fans dabei und gaben ihre Stimme ab.

 

Der Monatssieger wird mit einer FUSSBALL.de-Plakette ausgezeichnet.

 

Quelle: DFB