Erleichterung: Keine Kreuzband-OP bei Testroet

Der Verdacht auf den Riss des vorderen Kreuzbandes hat sich bei Pascal Testroet nicht bestätigt.
U23
Dienstag, 02.03.2010 // 17:54 Uhr

Tiefes Durchatmen bei Werder-Talent Pascal Testroet. Die am heutigen Dienstag durchgeführte Arthroskopie bestätigte die erste Diagnose von Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski. Der 19-jährige Angreifer erlitt zwar eine schwere Knieverletzung, die aber keiner Operation am Kreuzband bedarf.

 

„Das Kreuzband ist nur eingerissen, Pascal muss nicht weiter operiert werden. Zudem wurde ein Lappeneinriss am Vorderhorn des Außenmeniskus festgestellt und auch das Innenband hat etwas abbekommen“, erklärte Dr. Dimanski. Für Pascal Testroet ist die Saison dennoch gelaufen. „Acht Wochen werde ich wohl schon pausieren müssen, aber zum Glück sind es keine acht Monate.“

 

Werder Bremen wünscht seinem Nachwuchstalent eine schnelle Genesung und eine erfolgreiche Reha-Phase!

 

Weitere News

Videos