U 20-WM: Drei Werderaner kämpfen um den Titel

Tobias Kempe kämpft in Ägypten mit der deutschen U 20-Auswahl um den Weltmeistertitel.
U23
Donnerstag, 24.09.2009 // 15:09 Uhr

Am heutigen Donnerstag startet in Ägypten die U 20-Weltmeisterschaft. Mit dabei sind auch drei Talente von Werder Bremen. Sebastian Mielitz und Tobias Kempe kämpfen mit der deutschen Auswahl um den Weltpokal...

Am heutigen Donnerstag startet in Ägypten die U 20-Weltmeisterschaft. Mit dabei sind auch drei Talente von Werder Bremen. Sebastian Mielitz und Tobias Kempe kämpfen mit der deutschen Auswahl um den Weltpokal, Marko Futacs nimmt mit Ungarn am Turnier teil. Zudem steht mit Timo Perthel noch ein weiteres grün-weißes Talent in den Startlöchern. Der Mittelfeldspieler kuriert derzeit in Bremen eine Sprunggelenksverletzung aus und hofft, noch zu einem späteren Zeitpunkt in das Turnier einsteigen zu können.

 

„Eine Weltmeisterschaft zu spielen, ist natürlich ein Traum und eine U 20-WM kann man zudem nur einmal erleben“, freut sich Tobias Kempe auf das Turnier. Die Gruppenauslosung ergab für Deutschland, das mangels nötiger Freigaben der Vereine auf über 25 Akteure verzichtet, ein schweres Vorrundenprogramm. Das Hrubesch-Team muss sich gegen die USA (Samstag, 26.09.2009, 16 Uhr), die Republik Korea (Dienstag, 29.09.2009, 16 Uhr) und Kamerun (Freitag, 02.10.2009, 18.45 Uhr) durchsetzen. „Unser Ziel ist es, erst einmal die Gruppenphase zu überstehen. Wenn wir das geschafft haben, sind wir dem WM-Titel schon ein wenig näher gekommen“, blickt Tobias Kempe der WM entgegen.

 

Auf Werder-Profi Marko Futacs und die ungarische U 20-Nationalmannschaft warten ebenfalls keine leichten Aufgaben. Ungarn bekommt es in der Vorrunde mit Honduras (Sonntag, 27.09.2009, 21.30 Uhr), Südafrika (Mittwoch, 30.09.2009, 18.45 Uhr) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (Samstag, 03.10.2009, 18.45 Uhr) zu tun.

 

Bislang war die U 20-Weltmeisterschaft immer mal wieder für die eine oder andere Überraschung gut und auch dieses Mal darf man gespannt sein, welche Nation und vor allem welche Spieler besonders auf sich aufmerksam machen werden. Die Liste der Spieler, deren Stern bei diesem seit 1977 ausgetragenen höchsten Junioren-Turnier aufging, ist lang. Allen voran Diego Maradona, Marco van Basten, Luis Figo, Thierry Henry und Ronaldinho. Aber auch alte Bekannte aus der Bundesliga wie Toni Polster, Krassimir Balakov, Davor Suker, Giovane Elber und Roque Santa Cruz machten bei diesem Turnier weltweit von sich reden.

 

Norman Ibenthal