Kevin Schindler feiert Kantersieg mit DFB U 21

Kevin Schindler kam gegen Luxemburg zu seinem zweiten Einsatz bei der deutschen U 21-Auswahl.
U23
Mittwoch, 21.11.2007 // 23:07 Uhr

Kevin Schindler hat zusammen mit der deutschen U 21-Nationalmannschaft am Dienstagabend im Rahmen der EM-Qualifikation die Partie gegen Luxemburg mit 7:0 (6:0) gewonnen. Werders Sturmtalent wurde in der 67. Spielminute für den Osnabrücker Rouwen Hennings eingewechselt. Während sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit nunmehr zehn Punkten aus vier Spielen eine gute Ausgangsposition im Hinblick auf die angestrebte Endrunden-Teilnahme 2009 in Schweden erarbeitet hat, sind die Luxemburger mit null Zählern und 1:19 Toren Letzter der Gruppe 9. Im zweiten Spiel der Gruppe gewann Tabellenführer Nordirland (12 Punkte), der bereits sechs Spiele absolviert hat, 3:0 (3:0) gegen Moldawien (6 Punkte).

 

Im Stadion "Josy Barthel" in der Hauptstadt Luxemburg musste die DFB-Auswahl vor 1257 Zuschauern kurz nach dem Anpfiff zunächst eine Schrecksekunde überstehen. Doch Benedikt Höwedes rettete nach 30 Sekunden vor dem einschussbreiten Joel Kitenge. Im Anschluss übernahm die deutsche Auswahl aber das Spielgeschehen und ging folgerichtig in der achten Spielminute in Führung. Rouwen Hennings kam nach einem Pass von Baris Özbek im Strafraum frei zum Schuss und erzielte das 1:0 für das Team von DFB-Trainer Dieter Eilts. Nur wenige Minuten darauf erhöhte Marc Andre Kruska auf 2:0. Der Dortmunder, der für den verletzten Eugen Polanski (Nasenbeinbruch) das Amt des Mannschaftskapitäns übernommen hatte, traf per Foulelfmeter (13.), nachdem zuvor Jeff Oster im Tor der Luxemburger den frei vor ihm auftauchenden Hennings zu Fall gebracht hatte.

 

Jan Rosenthal war es dann, der Deutschland mit einem "Doppelpack" und seinen ersten beiden Toren im Trikot der U 21 mit 4:0 nach vorne brachte. Zunächst war der Mittelfeldspieler von Hannover 96 per Kopf nach einer Flanke von Kruska zur Stelle (19.), ehe Rosenthal (23.) erneut per Kopf nach Zuspiel von Dennis Grote erfolgreich war. Kurz darauf konnte der für Galatasaray Istanbul spielende Özbek (29.) zum 5:0 einschieben, nachdem eine verunglückte Grote-Flanke die Latte touchiert hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff machte Hennings (43.) mit seinem zweiten Treffer des Tages das halbe Dutzend voll.

 

Im zweiten Durchgang hätte der eingewechselte Pascal Bieler (46.) den Torreigen nahtlos fortsetzen können, traf aber per Kopf nur die Latte. In der Folgezeit schaltete die deutsche U 21-Auswahl einen Gang zurück, Torchancen gab es zunächst nur durch zwei Distanzschüsse. Sowohl Hennings (66.) als auch Özbek (72.) zielten aber über das Luxemburger Tor. Auch der eingewechselte Marko Marin (83.) verfehlte das Tor kurz vor Schluss nur knapp. In der Nachspielzeit gelang Ashkan Dejagah (90.) doch noch das 7:0 für das DFB-Team.

 

Deutschland: Neuer - Schwaab, Hummels, Höwedes (46. Bieler), Beck - Özbek, Kruska, Rosenthal (46. Marin), Grote - Dejagah, Hennings (67. Schindler)

 

Quelle: DFB