Historischer Erfolg für Harnik und Österreich bei U 20-WM

Martin Harnik (hier im Spiel gegen Deutschland) gelang mit der U 20-Österreichs ein 1:0-Erfolg gegen Kanada.
U23
Freitag, 06.07.2007 // 11:46 Uhr

Werders Nachwuchstalent Martin Harnik ist mit der österreichischen Nationalmannschaft bei der U 20-Weltmeisterschaft in Kanada ein Sensationserfolg gelungen. Die Österreicher gewannen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Edmonton vor rund 31.000 Zuschauern gegen den Gastgeber Kanada mit 1:0 (0:0) und feierten damit den ersten Sieg einer österreichischen Auswahl bei einer U 20-WM überhaupt.

 

Damit steht das rot-weiß-rote Team fast mit beiden Beinen im Achtelfinale der zweitgrößten FIFA-Veranstaltung und bleibt auch nach dem zweiten Match ungeschlagen. In der Tabelle liegt Österreich derzeit hinter den Geheimfavoriten aus Chile, die sowohl gegen Kanada als auch gegen Kongo gewinnen konnten, auf Rang 2. Das letzte Match gegen Chile steht in der Nacht von Sonntag auf Montag auf dem Programm, Österreich wäre wohl auch bei einer Niederlage gegen die Südamerikaner unter den drei besten Gruppendritten. Aber zurück zum Spiel gegen Kanada.

 

In Halbzeit eins blieben Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware, die beste Möglichkeit hatte das "Team Austria", allerdings wurde ein Schussversuch von Morgenthaler nach tollem Pass von Kavlak an die Stange abgelenkt.

 

Gleich nach Seitenwechsel dann aber grenzenloser Jubel bei den Mannen um Kapitän Sebastian Prödl: Einen Schuss von Veli Kavlak konnte der kanadische Schlussmann nur zur Ecke abwehren, die fällige Ecke brachte Neo-Klagenfurter Zlatko Junuzovic ideal zur Mitte und Austria-Stürmer Rubin Okotie versenkte den Ball in den Maschen.

 

In der Nachspielzeit hatte Kanada noch die Chance auf einen Treffer, doch den vergab Jackson, der alleine vor dem Rapidler Andreas Lukse, der dieses Mal das Gehäuse der ÖFB-Auswahl hütete.

 

Kanada - Österreich 0:1 (0:0)

Commonwealth Stadium Edmonton, 31.579, SR Hernando Buitrago (COL)

Tor: 1:0 (47.) Okotie

 

Österreich: Lukse - Panny, Prödl, Madl, Rasswalder - Kavlak, Stanislaw, Junuzovic (82. Hackmair), Morgenthaler - Hoffer (72. Harnik), Okotie (84. Gramann)

 

Kanada: Begovic - Lumley (25. D'Agostino), Edgar, Haber, O'Connor - Peters, Beaulieu-Bourgault (60. Nunez), Johnson, Ayre (82. Lombardo), Jackson - Ricketts

Gelbe Karten: D'Agostino, Haber, Nunez, O'Connor

 

 

Quelle ÖFB