Mit eigener Spielweise punkten

Der Vorbericht zum Spiel bei Holstein Kiel II
Wollen in Kiel wieder jubeln: Florian Dietz, Dominik Becker und Co. (Foto: hansepixx).
U23
Samstag, 10.08.2019 / 12:32 Uhr

von Felicitas Hartmann

Nach zwei Siegen in Folge gab es für Werders U23 zuletzt ein 2:2-Unentschieden gegen den FC St. Pauli II (zum Spielbericht). Am Sonntag, 11.08.2019, um 14 Uhr möchte die Elf von Trainer Konrad Fünfstück bei der U23 von Holstein Kiel (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) den nächsten Sieg einfahren und auch nach vier Spielen in der Regionalliga Nord ungeschlagen bleiben. Zudem wollen sich die Grün-Weißen für das Hinspiel der vergangenen Saison revanchieren. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Vier Punkte sammelte die U23 von Holstein Kiel in den ersten drei Ligaspielen. Nachdem die Mannschaft von Trainer Ole Werner zum Ligaauftakt durch den Treffer von Philipp Sander (74.) mit 1:0 gegen den BSV SW Rehden gewann, folgte im zweiten Spiel eine 0:6-Niederlage gegen den Hamburger SV II. Zuletzt gab es im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch trotz einer guten Leistung nur ein 1:1-Unentschieden gegen den VfB Oldenburg. Zwar trafen die Kieler auch hier durch Julius Alt (40.), die Führung hielt aber nur kurz. Kifuta Kiala Makangu nutzte nur wenige Minuten später seine Chance und glich zum 1:1-Endstand aus (43.).

Fünfstück: "Unsere Spielweise durchbekommen"

Traf im Rückspiel der vergangenen Saison zum spielentscheidenden 3:2: Christian Groß (Foto: hansepixx).

Trainer Konrad Fünfstück zum Gegner: „Im letzten Spiel gegen den VfB Oldenburg konnte Kiel mit einer sehr guten Leistung überzeugen. Sie waren im taktischen Bereich sehr variabel. Insgesamt sind sie eine homogene Mannschaft, wenn es darum geht gegen den Ball zu arbeiten. In der Offensive zeichnet sie aus, dass sie auch mit Einzelaktionen gefährlich vor das Tor kommen können. Zuletzt waren auch vermehrt Spieler dabei, die der Lizenzmannschaft zugeordnet werden können. Demnach wird es wie gegen St. Pauli ein Spiel werden, das durch Kleinigkeiten entschieden werden wird. Für uns zählt jedoch, dass wir unsere Spielweise durchbekommen.“

Die letzten Duelle: Einen Sieg und eine Niederlage gab es in der vergangenen Saison für Bremens U23 gegen die Kieler. Nachdem die Grün-Weißen im Hinspiel in Unterzahl trotz des zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffers von Josh Sargent (70.) eine deutliche 1:4-Niederlage hinnehmen mussten (zum Spielbericht), zeigten sie im Rückspiel ein anderes Bild. Mit 3:2 (1:0) siegten Kevin Schumacher und Co. beim letzten Spiel von Werder-Keeper Tobias Duffner gegen die kleinen Störche (zum Spielbericht). Jonah Osabutey brachte (10.) den SVW früh in Führung, dennoch konnten die Kieler im zweiten Durchgang kurz nach Wiederanpfiff durch Tim Schüler ausgleichen (54). Die Grün-Weißen drückten im Anschluss nach vorne, mussten aber bis zur Schlussphase warten, ehe Jonah Osabutey dieses Mal per Kopf zum 2:1 einnickte (83.). Auch danach wurde es noch einmal spannend. Timo Barendt glich in der letzten Minute der regulären Spielzeit erneut aus (90.), bevor Werders Kapitän Christian Groß in der Nachspielzeit zum spielentscheidenden 3:2 traf (90.+3) und die drei Punkte im Saisonfinale in Bremen hielt.

Kieler Ausbildung: Fast 70% der Spieler im Kader von Holstein Kiel II stammen aus der eigenen Jugend. Neben Tim Siedschlag, der mit einem einjährigen Abstecher zum VfB Lübeck in der Saison 2011/12, seit 2005 bei Holstein Kiel spielt, und Julius Alt, der als 13-Jähriger in die Kieler Jugend wechselte, kommen noch 14 weitere Akteure aus dem Jugendbereich der Störche dazu. In dieser Saison erstmals im Kader von Trainer Ole Werner sind mit Mats Melahn, Justin Njinmah, Tim Möller und Jesper Tiedemann vier Spieler aus der letztjährigen U19 der Schleswig-Holsteiner.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszentrums. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News: