U23: Regionalliga setzt Spielbetrieb bis Mitte April aus

Spielbetrieb bis 19.04. ausgesetzt
Im Stadion "Platz 11" ruht erstmal der Ball (Foto: WERDER.DE).
U23
Montag, 16.03.2020 / 19:47 Uhr

Die U23 des SV Werder Bremen wird bis Mitte April pausieren. Der Norddeutsche Fußball-Bund (NFV) setzte am Montagabend fest, dass die Spieltage in allen Regionalligen Nord bis mindestens 19.04.2020 ausgesetzt wird. Bereits zuvor entschied der Deutsche Fußball-Bund (DFB), dass die Spiele der A- und B-Junioren-Bundesliga (zur Extrameldung) sowie die Begegnungen der 2. Frauen- und B-Juniorinnen-Bundesliga (zur Extrameldung) ebenfalls bis zum 19.04.2020 ausgesetzt werden.

Damit werden sowohl die Partien der U23 als auch die Spiele der U16 und U15 der Grün-Weißen ausgesetzt. Darunter fallen unteranderem die Heimspiele der U23 gegen den Hamburger SV II, den TSV Havelse oder dem VfB Lübeck.

Der NFV appelliert an seine Vereine, sich auch zukünftig an die Handlungsempfehlungen der Gesundheitsämter und des Robert-Koch-Instituts zu halten. Trainingsbetrieb und alle weiteren Vereinsaktivitäten sollten abgesagt oder verschoben werden. Verband, Vereine, Spieler und Fans sind angehalten, sich verantwortungsbewusst mit der Situation auseinanderzusetzen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Die ausgesetzten Spiele in der Übersicht

  • 27. Spieltag: Werder Bremen U23 – Hamburger SV II
  • 28. Spieltag: Werder Bremen U23 – TSV Havelse
  • 29. Spieltag: Eintracht Norderstedt – Werder Bremen U23
  • 30. Spieltag: Werder Bremen U23 – VfB Lübeck

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News: