Duell der Selbstbewussten

Der Vorbericht zum Spiel beim SSV Jeddeloh II
Nicht aufzuhalten: Werders U23 will ihre Siegesserie weiterführen (Foto: Hansepixx).
U23
Mittwoch, 17.04.2019 / 13:35 Uhr

von Felicitas Hartmann

Seit elf Spielen ist Werders U23 ungeschlagen. Zuletzt gab es für die Mannschaft von Sven Hübscher vier Siege hintereinander. Am Donnerstag, 18.04.2019, um 19:30 Uhr möchten die Grün-Weißen im Nachholspiel beim SSV Jeddeloh  II (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) diese Serie ausbauen. Die Niedersachsen starten aber nach drei Spielen ohne Niederlage auch mit breiter Brust in die Partie. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Mit drei Spielen ohne Niederlage machte der SSV Jeddeloh II zuletzt einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nachdem die Mannschaft von Trainer Alfons Weusthof Mitte März bis auf drei Punkte an die Abstiegsränge herangerutscht war, liegen jetzt acht Zähler zwischen den Ammerländern und dem Tabellensechzehnten Lüneburger SK Hansa. Zudem begrüßen die Jeddeloher Werders U23 mit viel Selbstbewusstsein. Zwei Mal gewann die Elf um Kapitän Kevin Samide in Folge - 4:1 gegen Holstein Kiel II und 3:2 gegen die U23 des VfL Wolfsburg. Am letzten Spieltag musste sie jedoch die Punkte teilen. Gegen Eintracht Norderstedt endete die Partie mit 1:1.

Traf im Hinspiel bei seinem Debüt für Werders U23 zum zwischenzeitlichen 1:1: Malte Karbstein (Foto: Hansepixx).

Trainer Sven Hübscher zum Gegner: "Wir haben aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen, wissen aber, dass Jeddeloh mit breiter Brust in die Partie gehen wird. Die Niederlage von Wolfsburg gegen den SSV ist ein Warnschuss für uns, weshalb wir mit voller Konzentration antreten müssen. Dennoch wollen wir natürlich unsere Serie fortsetzen."

Zwei Gelb-Sperren: Am Gründonnerstag muss Trainer Sven Hübscher aufgrund von Gelbsperren auf zwei Akteure verzichten. Sowohl Kevin Schumacher als auch Jan-Niklas Beste stehen Werders U23 beim Duell in Jeddeloh nicht zur Verfügung.

Das letzte Duell: Im Hinspiel musste die Mannschaft von Sven Hübscher eine 1:3-Niederlage einstecken (zum Spielbericht). Nach der frühen Führung der Gäste durch Florian Stütz (10.) spielten sich beide Mannschaften immer wieder gefährliche Chancen heraus. Die beste Möglichkeit nutzte Malte Karbstein bei seinem Debüt für Werders U23, als er nach einer Ecke von Simon Straudi nur noch seinen Fuß zum 1:1 hinhalten musste (44.). Mit dem Pausenpfiff ging der SSV erneut in Führung, nachdem abermals Florian Stütz einen langen Ball im Tor unterbrachte (45.+1). Zu Beginn des zweiten Durchgangs wurden die Grün-Weißen ein drittes Mal kalt erwischt, als Fabian Istefo nach einer Flanke am langen Pfosten zum 3:1 aus Sicht der Gäste traf (50.). Im Anschluss gab sich die Elf um Werders-Kapitän Christian Groß dennoch nicht auf, fand aber trotz mehr Ballbesitz kein Durchkommen durch die Abwehr der Jeddeloher.

Wichtige Stütze: 29 Ligaspiele absolvierte der SSV Jeddeloh II in dieser Saison. Dazu kamen die 2:5-Niederlage in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Heidenheim sowie die 1:4-Pleite im Viertelfinale des Niedersachsenpokals gegen den SV Meppen. Am häufigsten mit dabei war Thorsten Tönnies. Einzig im Hinspiel beim 1. FC Germania Eggestorf-Langreder fehlte der 28-Jährige. Mit seinen drei Treffern und fünf Vorlagen war der Defensivspieler zudem an knapp einem Fünftel der Liga-Tore seines Teams beteiligt.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszenturms. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.