Die Flamme des Siegeswillens

Der Vorbericht zum Unterhaching-Spiel

Im Hinspiel waren Philipp Eggersglüß und Werder oft einen Schritt zu schnell für die SpVgg (Foto: hansepixx).
U23
Donnerstag, 14.12.2017 // 16:57 Uhr

Von David Steinkuhl

Mit dem ersten Spiel der Rückrunde beendet die U 23 des SV Werder das Jahr 2017. Am Samstag sind die Grün-Weißen bei der SpVgg Unterhaching zu Gast (ab 14 Uhr live bei Twitter und Telekom Sport), die ihren Auftritt in Bremen bereits seit Ende Juli hinter sich hat. Das 3:0 im Hinspiel war aus Werder-Sicht sehr erfreulich, umso mehr werden die Hachinger nun jedoch auch Revanche aus sein. Vor der Partie im Alpenbauer Sportpark im Süden Münchens hat sich WERDER.DE die Bayern mal etwas genauer angeschaut das Wichtigste im Folgenden zusammengefasst.

Der Gegner - SpVgg Unterhaching

Das Ziel der Spielvereinigung Unterhaching ist klar: Schnell mit dem Schwamm über das Hinspielergebnis drüber und mit einem Sieg nochmal oben angreifen. Abgesehen vom Auftritt im Stadion 'Platz 11' vor knapp fünf Monaten hat Haching in dieser Spielzeit oft gezeigt, dass Angreifen eine der Stärken des Teams von Coach Claus Schromm ist. Die Münchener stellen die drittbeste Offensive der 3. Liga, dazu teilt sich Stürmer Stephan Hain aktuell gemeinsam mit Wehens Manuel Schäffler die Führung in der Torschützenliste. Aber nicht nur die Offensive kam nach der Auftaktpleite in Bremen zusehends in Gang. Das gesamte Kollektiv spannte zusammen und lässt die Bayern momentan als besten Aufsteiger dastehen. Einzig die Form macht Schromm und seinen Jungs ein wenig Sorgen. Drei der letzten vier Partien verlor man, zuletzt wurden die Hachinger beim 0:2 gegen aufstrebende Osnabrücker kalt erwischt. Von zu wenig Ansporn vor der Partie gegen den SVW wird man in Unterhaching dieser Tage wohl kaum reden.

Doch auch bei Werders U 23 ist dieser Ansporn im Laufe der letzten Wochen enorm gewachsen. Dem spielerisch guten Auftritt im Weser-Stadion gegen den VfL Osnabrück ließ die Mannschaft von Trainer Oliver Zapel einen engagierten Auswärtsauftritt beim SV Meppen folgen. Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge kann man zwar von einer kleinen Serie ohne Niederlage sprechen, der so wichtige Sieg, der mehrfach in greifbarer Nähe schien, fehlt aber noch. Klappt es mit dem Erfolg im Süden, stünden die Chancen gut, dass der SVW auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern darf.

Dabei könnte bei der SpVgg Unterhaching, die Routine von Marc Pfitzner gut zu gebrauchen sein. Nach seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen Großaspach ist der 33-Jährige genauso zurück im Kader der Grün-Weißen wie Dominic Volkmer, der zuletzt in Meppen wegen seiner fünften Gelben Karte passen musste.  

Oliver Zapel: „Wir hoffen, dass die Partie trotz schlechter Wettervorhersagen stattfindet, da in uns die Flamme des Siegeswillens gewaltig lodert. Wir haben in Meppen ein sehr starkes Auswärtsspiel gezeigt, auf dem wir aufbauen können. Mit dieser Motivation möchten wir gegen Unterhaching, die eine sehr spielstarke Mannschaft sind, einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern.“

Marc Pfitzner: "Das letzte Spiel vor der Winterpause wird ein schweres Auswärtsspiel bei einer sehr spielstarken Mannschaft. Wir müssen und werden alles geben, um das Jahr 2017 mit einem Sieg zu beenden."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

7. SpVgg Unterhaching / 19 Spiele / 10 Siege / 1 Unentschieden / 8 Niederlagen / 32:31 Tore / 31 Punkte 

18. Werder U 23 / 19 Spiele / 3 Siege / 8 Unentschieden / 8 Niederlagen / 18:31 Tore / 17 Punkte


Top-Torjäger: 

SpVgg Unterhaching: Hain (12)

SV Werder: Kazior, Käuper (je 4)


Werder-Bilanz gegen Unterhaching:

10 Spiele / 5 Siege / 1 Unentschieden / 4 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel (22.07.2017):

SV Werder - SpVgg Unterhaching 3:0 (0:0)

Werder Bremen: Oelschlägel - Vollert, Pfitzner, Volkmer - Eggersglüß, Jensen (83. Rosin), Touré, Käuper, Aycicek, Jacobsen (45. Bünning) - Kazior (77. Young)

SpVgg Unterhaching: Müller - Bauer (71. Schimmer), Winkler, Taffershofer, Dombrowka, Hain, Nicu, Müller (71. Piller), Steinherr (86. Lux), Stahl, Bigalke

Tore: 1:0 Kazior (51.), 2:0 Aycicek (81.), 3:0 Aycicek (89.)

Gelbe Karten: Käuper, Vollert - Bauer

Schiedsrichter: Florian Heft (Neuenkirchen)

Stadion "Platz 11": 1.209 Zuschauer


Das Spiel der Werder U 23 kann wie gewohnt auf dem Twitterkanal des WERDER Leistungszentrums und bei Telekom Sport verfolgt werden.