Gegner mit Rückenwind

Der Vorbericht zum Heimspiel gegen den Halleschen FC

Nach dem 1:1 im Mai dieses Jahres strebt die U 23 den nächsten Heimsieg an (Foto: hansepixx).
U23
Montag, 18.09.2017 // 17:09 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Vier ihrer sieben Punkte sammelte der Hallesche FC in den letzten beiden Partien. Der HFC reist daher mit Rückenwind an die Weser und will diesen nutzen, um am Dienstagabend auch gegen Werders U 23 zu punkten (ab dem Anstoß um 19 Uhr live im Twitter-Ticker und bei TelekomSport). Doch auch das Team von Florian Kohfeldt erntete am Wochenende in Rostock Selbstvertrauen und blickt der kommenden Aufgabe positiv entgegen. WERDER.DE hat alle Fakten zur Partie zusammengetragen. 

Der Gegner - Hallescher FC

Angesichts der personellen Situation des Halleschen FC ist es bemerkenswert, dass der HFC den negativen Saisonauftakt überwunden zu haben scheint. Erst gelang am siebten Spieltag der erste Saisonsieg, als die Hallenser auf heimischen Platz Wehen Wiesbaden 2:1 bezwangen. Anschließend folgte ein beachtliches 1:1 bei Fortuna Köln, was umso beachtlicher ist, wenn man sieht, wie viele Ausfälle Halle zu beklagen hatte. Mehr als ein Drittel des Profi-Kaders stand Trainer Rico Schmitt verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Somit ist der Hallesche FC seit zwei Ligaspielen ohne Niederlage und konnte dabei Teams der oberen Tabellenhälfte ärgern. Werders U 23, nach dem 1:1 in Rostock weiterhin ein Team der höheren Tabellenregionen, will die Mini-Serie der Gäste am liebsten schnellstmöglich beenden. Damit das gelingt, ist vor allem die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor gefragt, die den grün-weißen Akteuren etwas abhanden gekommen ist. Das rächte sich auch schon im letzten Aufeinandertreffen beider Teams, als Werders U 23 drei Spieltage vor Schluss und somit mitten in der heißen Phase des Abstiegskampfes trotz bester Gelegenheiten nicht über ein 1:1 im Stadion "Platz 11" hinaus kam. 

Florian Kohfeldt: "Halle ist ein Gegner, der gut verteidigt. Ich denke, dass sie es mit Kompaktheit versuchen werden. Sie haben ein sehr gutes Umschaltspiel, weshalb die Aufgabe schwierig wird. Ich erwarte ein intensives Spiel, bei dem Geduld und Spielfreude notwendig ist."

Philipp Eggersglüß: "Wir müssen wie schon in Rostock laufbereit und kämpferisch gegen den Ball agieren und im Spiel nach vorne unsere Abläufe durchbringen. Zudem müssen wir uns vor dem Tor belohnen."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

8. Werder U 23 / 8 Spiele / 3 Siege / 3 Unentschieden / 2 Niederlagen / 9:7 Tore / 12 Punkte 

17. Hallescher FC / 8 Spiele / 1 Sieg / 4 Unentschieden / 3 Niederlagen / 13:16 Tore / 7 Punkte


Top-Torjäger: 

Werder U 23: Kazior (3)

Hallescher FC: Sliskovic (4)


Personalsituation

Es fehlen: Barry, Kaffenberger, Wasmus, Daube, Osabutey


Werder-Bilanz gegen Hallescher FC:

4 Spiele / 1 Sieg / 1 Unentschieden / 2 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel:

Werder Bremen: Zetterer - Jacobsen, Pfitzner, Verlaat, Rehfeldt - Rother - Lorenzen (66. Manneh), Käuper (75. Aidara), Zander - Eilers, Kazior (66. Schmidt)

Hallescher FC: Schnitzler - Brügmann, Kleineheismann, Barnofsky, Baumgärtel - Diring, Pfeffer (12. Müller) - Ajani, Lindenhahn (86. El-Hewe), Röser (77. Aydemir) - Pintol

Tore: 1:0 Eilers (16.), 1:1 Röser (42.)

Gelbe Karten: Rother (64.), Diring (67.), Schmidt (76.)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic

Stadion "Platz 11": 618 Zuschauer


Das Spiel der Werder U 23 kann wie gewohnt auf dem Twitterkanal des WERDER Leistungszentrums und bei Telekom Sport verfolgt werden.