Freude aufs Wiedersehen

Enis Bytyqi im Interview

Enis Bytyqi spielt seit Sommer für die Würzburger Kickers (Foto: hansepixx).
U23
Freitag, 28.07.2017 // 17:45 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Acht Tore in 49 Spielen. Dies ist die Bilanz von Enis Bytyqi im Trikot von Werders U 23. Seit diesem Sommer streift sich der 20-Jährige jedoch ein anderes Trikot über: das von den Würzburger Kickers. Beim 2:2 in Meppen durfte Bytyqi sein Debüt für den kommenden Gegner der Grün-Weißen feiern. Am Sonntag kommt es nun zum ersten Aufeinandertreffen mit seinen alten Kollegen. WERDER.DE hat mit dem Angreifer vor dem Duell gesprochen:

WERDER.DE Wie sind deine ersten Wochen bei den Würzburger Kickers?

Enis Bytyqi: "Es ist eine absolut spannende Zeit, weil es eine komplett neue Situation ist. Es geht sportlich darum, sich als Mannschaft zu finden, zu wissen, wie die Mitspieler ticken. Abseits des Fußballs bin ich noch auf Wohnungssuche und lerne Tag für Tag mehr von der Stadt kennen."

Enis Bytyqi lief ingesamt 49 Mal für den SV Werder auf (Foto: hansepixx).

WERDER.DE: Freust du dich auf das Duell mit deiner alten Mannschaft?

Enis Bytyqi: "Ja, klar. Es ist immer schön, auf Gesichter zu treffen, die man aus den Vorjahren kennt und mit denen man zusammengespielt hat. Aber aktuell steht für mich das Spiel im Vordergrund, wir haben das erste Pflichtspiel daheim – logisch, dass ich das auch gewinnen möchte und dafür alles tue. Nach dem Spiel bleibt dann Zeit für andere Dinge." 

WERDER.DE: Hast du noch Kontakt zu Mitspielern?

Enis Bytyqi: "Ja, ich habe noch zu einigen Kontakt. Vor allem mit Leon Jensen schreibe ich noch regelmäßig und wir telefonieren auch."

WERDER.DE: Was erwartest du für ein Spiel?

Enis Bytyqi: "Es wird definitiv ein spannendes Match. Ich freue mich auf die Atmosphäre beim ersten Heimspiel. Wir wollen, dass der Dreier bei uns in Würzburg bleibt." 

WERDER.DE: Wird es einen Jubel bei einem Tor geben?

Enis BytyqI: "(lacht) Freuen ja, aber mit dem Jubeln ist das so eine Sache."