Auf dem Weg zurück

Eilers rechnet mit Rückkehr im Januar

Justin Eilers ackert für sein Comeback (Foto: nordphoto).
U23
Mittwoch, 13.12.2017 // 11:39 Uhr

Von Daniel Gerdes und Marcel Kuhnt

Es geht bergauf. Knapp sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss ist Justin Eilers optimistisch nach dem Jahreswechsel wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren zu können. Angesprochen auf seine aktuelle Situation, sagt er gegenüber WERDER.DE: „Ich mache gute Fortschritte und gehe davon aus, dass ich Mitte Januar wieder teilaktiv ins Training einsteigen kann.“

Bereits seit mehreren Tagen sieht man Eilers gemeinsam mit Reha-Trainer Jens Beulke auf den Trainingsplätzen am Weser-Stadion für sein Comeback schuften. Anfang Februar - so der Plan – will der Angreifer dann wieder vollständig ins Mannschaftstraining einsteigen. Dann wird es zunächst darauf ankommen, dass der 29-Jährige Spielpraxis sammelt. Die Wettkampfpraxis möchte er sich dann bei Werders U 23 holen: „Wenn der aktuelle Plan aufgeht, werde ich ab Anfang Februar spielbereit sein und kann die U 23 auf dem Platz unterstützen.“

Bereits in der letzten Saison lief ‚Eile‘ mehrfach in der 3. Liga für die Grün-Weißen auf. Kurz vor Saisonende avancierte Eilers zudem zum umjubelten Torschützen. Sowohl gegen Halle als auch beim wichtigen Auswärtssieg am vorletzten Spieltag beim FSV Frankfurt traf er und trug somit seinen Teil zum Klassenerhalt bei. Der 29-Jährige war auch für das abschließende Spiel gegen den VfR Aalen eingeplant, erlitt kurz zuvor aber seinen Kreuzbandriss. Diese Leidenszeit hat jedoch bald ein Ende.