Remis auf "Platz 11": U 23 und Halle trennen sich 1:1

Der Spielbericht

Trotz des Treffers von Eilers holte Werder am Ende nur einen Punkt gegen Halle (Foto: hansepixx).
U23
Freitag, 05.05.2017 // 21:00 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Werders U 23 hat die Chance, zumindest zwischenzeitlich die Abstiegsränge wieder zu verlassen, leider verpasst. Im Heimspiel auf „Platz 11“ kamen die Grün-Weißen gegen den Halleschen FC nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Auf Eilers Führungstreffer nach rund 15 Minuten ließ Werder zwei gute Möglichkeiten liegen, die Führung noch vor der Pause auszubauen. Die Strafe folgte prompt: Kurz vor der Halbzeit glich Halle durch Röser aus (42.). Im zweiten Durchgang begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und hatten die ein oder andere Torchance, ein weiterer Treffer war den 618 Zuschauern jedoch nicht mehr vergönnt. Zwei Spieltage bleiben Werder somit noch, um den Abstieg zu verhindern. WERDER.DE liefert alle Infos und Highlights zur Freitagabend-Partie.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

10. Minute: Die Anfangsphase ist nicht gerade von risikoreichen Angriffen geprägt. Beide Teams tasten sich ab. Werders Abwehr steht bislang kompakt, die Offensive lauert auf Konter.

16. Minute: TOOOR FÜR WERDER! Der erste Angriff der Grün-Weißen landet im Netz der Hallenser. Zander bringt den Ball zu Kazior, der mit Übersicht vor dem Tor nochmal auf Eilers querlegt. Der fackelt nicht lange und erzielt sein erstes Tor für den SVW!

19. Minute: Wieder Eilers, der jetzt wohl Blut geleckt hat. Nach einem langen Einwurf zieht er aus der Drehung ab, schießt aber leider drüber.

27. Minute: Geschockt vom Rückstand findet der Hallesche FC in der Werder-Hälfte derzeit quasi gar nicht statt. Auf der anderen Seite kommt wieder die Kohfeldt-Elf zur Chance – und was für eine! Eilers setzt sich gegen mehrere HFC-Verteidiger durch, legt quer auf Kazior, der den Ball direkt volley nimmt und nur knapp übers Tor schießt.

30. Minute: Röser testet Zetterer mit einem Distanzschuss. Werders Torhüter hat den Ball aber im Nachfassen sicher.

34. Minute: Das wäre wohl Kategorie „Tor des Monats“ gewesen. Lorenzen flankt auf Zander, der den Ball mit der Hacke knapp am zweiten Pfosten vorbeischießt. Im direkten Gegenzug präsentiert Halle, das nun etwas mehr Dampf macht, den bislang schönsten Angriff ihrerseits, der zwar im Tor landet, aber aufgrund einer Abseitsstellung abgepfiffen wird.

42. Minute: Tor für den Halleschen FC. Auch wenn die Hallenser inzwischen etwas besser in die Partie gekommen sind, fällt dieser Ausgleich dennoch aus dem Nichts. Röser vollendet Ajanis Flanke per Kopf – kurz vor der Pause steht es nun 1:1.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Werders gewohnt sicherer Rückhalt hielt in der Schlussphase den Punkt fest (Foto: hansepixx).

48. Minute: Halle kommt deutlich besser aus der Kabine. Erst verzieht Pintol, dann ist bei der nächsten Chance Zetterer rechtzeitig dazwischen.

50. Minute: Die Angriffe gehen momentan hin und her. Diesmal verpasst Rother eine Zander-Flanke nur knapp. Das wäre sehr gefährlich geworden.

52. Minute: Gute Freistoßposition für Grün-Weiß: Kazior flankt den Ball in den Fünfer, wo Lorenzen sich artistisch zum Ball bewegt. Er verpasst den Ball aber knapp mit der Fußspitze.

68. Minute: Diesmal Werder mit dem Abseitstreffer. Eilers flankt auf Rehfeldt, doch bei seinem Kopfball stand er wohl in der verbotenen Zone.

71. Minute: Beide Teams liefern sich einen guten Kampf und haben eine ähnliche Anzahl an Torchancen. Nun ist wieder Halle an der Reihe. Lindenhahn auf Ajani, der den Ball aus der Drehung übers Tor schießt.

79. Minute: Das muss doch die Führung sein! Eilers legt zurück auf Rother, der aus elf Metern in Schnitzler seinen Meister findet. Werders beste Chance

87. Minute: Zetterer hält den Punkt für Werder fest, reagiert gegen Aydemir bärenstark und kann seinen guten Schuss parieren.

90. Minute: Der Abpfiff! Werder erkämpft sich gegen Halle immerhin einen Zähler, das 1:1 ist unterm Strich ein gerechtes Ergebnis, auch wenn diese leidenschaftliche Leistung sicherlich drei Punkte verdient gehabt hätte.

Stimmen zum Spiel

Florian Kohfeldt: "Es war ein rassiges Spiel mit vielen Torchancen. Wir sind auf dem Weg, uns das zu erarbeiten. Was wir heute an Leidenschaft und Einsatzbereitschaft gezeigt haben und oben drauf die spielerische Leistung - das wird sich am Ende für uns auszahlen. Wir leben und wir werden überleben."

Rafael Kazior: "Wir hatten uns viel vorgenommen. Ich bin der Meinung, dass wir die klar bessere Mannschaft waren und mehr Torchancen hatten. Leider haben wir nur ein Tor gemacht. Aber auf diese Leistung können wir auf jeden Fall aufbauen."

Justin Eilers: "Ich bin sehr enttäuscht. Für mich persönlich ist der Punkt zu wenig. Wir gehen verdient in Führung und verpassen es dann, das Ergebnis weiter auszubauen. In der zweiten Halbzeit hatten wir genug Chancen, um das Ergebnis wieder zu korrigieren."

Die Statistik

Werder Bremen: Zetterer - Jacobsen, Pfitzner, Verlaat, Rehfeldt - Rother - Lorenzen (66. Manneh), Käuper (75. Aidara), Zander - Eilers, Kazior (66. Schmidt)

Hallescher FC: Schnitzler - Brügmann, Kleineheismann, Barnofsky, Baumgärtel - Diring, Pfeffer (12. Müller) - Ajani, Lindenhahn (86. El-Hewe), Röser (77. Aydemir) - Pintol

Tore: 1:0 Eilers (16.), 1:1 Röser (42.)

Gelbe Karten: Rother (64.), Diring (67.), Schmidt (76.)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic

Stadion "Platz 11": 618 Zuschauer