Serie gestoppt: Werders U 23 unterliegt Halle

0:2-Auswärtsniederlage beim HFC

Rehfeldt und Co. bemühten sich zwar, mussten aber ohne Punkte die Heimreise antreten (Foto: WERDER.DE).
U23
Samstag, 03.12.2016 // 15:56 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Fünf Spiele war Werders U 23 ohne Niederlage, beim Tabellenfünften der 3. Liga konnte diese Serie nicht weiter ausgebaut werden. Mit 0:2 (0:0) unterlag das Team von Trainer Florian Kohfeldt dem Hallenschen FC. Die Gastgeber dominierten die Partie über weite Strecken und hatten schon im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten, um mit einer Führung in die Pause zu gehen. Unter schwierigen Platzverhältnissen hielt Werders Defensive 61 Minuten dem Druck der Gäste stand, dann knackte Gjasula die grün-weiße Abwehr. Pfeffer zehn Minuten vor Schluss entschied die Partie zugunsten der Hallenser. WERDER.DE hat alle Highlights der Partie zusammengefasst.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

17. Minute: Die Zuschauer im Erdgas-Stadion sehen eine zweikampfintensive Anfangsphase mit vielen kleinen Fouls. Große Torchancen sind bislang Mangelware. Aydemir kommt als erstes zum Torabschluss, doch sein Schuss aus 13 Metern landet in Zetterers Armen. 

34. Minute: Aus dem Spiel heraus passiert nicht viel, die dickste Chance bislang entsteht nach einem Eckball: Baumgärtel bringt den Ball perfekt in den Strafraum, findet den Kopf von Gjasula. Die Nummer fünf des Halleschen FC köpft den Ball nur ganz knapp am Tor vorbei.

41. Minute: Puh.. Durchatmen! Wieder probiert es Gjasula mit dem Kopf. Sein Versuch ist nun deutlich platzierter, doch Zetterer fischt den Ball mit einem starken Reflex aus dem Winkel. Doch der Ball ist noch heiß, Schilk zieht aus acht Metern ab - Volkmer schmeißt sich in den Schuss, lenkt die Kugel in höchster Not an die Latte. 

42. Minute: Etwas Entlastung nach dieser Doppel-Großchance der Hallenser: Manneh zieht ab, doch Bredlow pariert ohne Probleme.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Zetterer zeigte eine gute Leistung, hielt Werder lange Zeit im Spiel (Foto: WERDER.DE).

50. Minute: Die erste Chance im zweiten Durchgang haben die Grün-Weißen. Schmidt flankt einen Freistoß in den Strafraum, Bredlow ist mit der Faust dazwischen. Der Ball landet bei Johannes Eggestein, der verzieht allerdings. Im direkten Gegenzug muss Zetterer eingreifen, faustet den strammen Schuss von Aydemir aus der Gefahrenzone.

56. Minute: Beflügelt von zwei Toren aus den letzten zwei Spielen probiert es Maximilian Eggestein nun mit einem Schlenzer. Sein Versuch vom Strafraumeck geht aber übers Tor.

61. Minute: Tor für den Halleschen FC. Gjasulas dritter Torabschluss landet im Netz. Werder kann den Ball nicht aus dem Strafraum bringen, Rehfeldt verstolpert im Abwehrversuch. Der Kapitän des HFC drischt die Kugel schließlich ins Tor.

66. Minute: Gegen den Tabellenfünften gibt sich Werder nicht auf, probiert viel. Niklas Schmidt versucht es mit einem Distanzschuss, doch der Ball fliegt weit vorbei. Das Team von Florian Kohfeldt wartet weiter auf die wirklich zwingenden Torchancen. 

70. + 73. Minute: Niklas Schmidt und Maximilian Eggestein kurbeln Werders Offensivspiel an. Erst kombinieren sich die beiden geschickt durch die HFC-Defensive, setzen dann Kazior in Szene (sein Schuss wird abgeblockt), kurz darauf bedient Schmidt Eggestein, der aber zu eigennützig selbst abschließt. Chance vertan!

80. Minute: Tor für den Halleschen FC. Völlig unbedrängt kann Pfeffer abschließen, zirkelt den Ball ins lange Eck. 0:2 nun für die Gäste.

90. Minute: In der letzten Szene ist Zetterer nochmal zur Stelle, hält den Schuss von Lindenhahn. Dann ist auch Schluss: Werder unterliegt dem HFC verdient mit 0:2.

Stimmen zum Spiel

Florian Kohlfeldt: "Das war heute kein gutes Spiel von uns. Ich denke, dass es dafür verschiedene Gründe gibt. Halle hat uns ihr Spiel aufgezwängt über weite Phasen. Sie haben systematisch auf zweite Bälle gespielt und diese auch gewonnen. Was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat, konnten wir heute nicht auf den Platz bringen. Das war heute ein verdienter Sieg für Halle."

Rafael Kazior: "Hier ist heute mehr drin gewesen. Das war ein Spiel, das wir nicht unbedingt verlieren müssen. Darüber ärgern wir uns."

Die Statistik

Hallescher FC: Bredlow - Schilk, Gjasula, Lindenhahn, Brügmann, Pintol, Kleineheismann, Pfeffer (85. Diring), Baumgärtel, Franke, Aydemir (74. Müller)

Werder Bremen: Zetterer - Rehfeldt, Pfitzner, Volkmer - Zander, Rother, Schmidt (83. Lorenzen), M. Eggestein, Jacobsen - J. Eggestein (66. Käuper), Manneh (66. Kazior)

Tore: 1:0 Gjasula (61.), 2:0 Pfeffer (80.)

Gelbe Karten: Pfitzner (41.), Gjasula (71.), Volkmer (86.)

Schiedsrichter: Oliver Lossius

ERDGAS Sportpark: 5.344 Zuschauer