Werders U 23 und Fortuna Köln trennen sich 1:1

Schmidt mit Traumtor, Köln mit spätem Ausgleich

Luca Zander führte die U 23 gegen Fortuna Köln als Kapitän an (Foto: hansepixx).
U23
Sonntag, 05.02.2017 // 16:02 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Werders U 23 muss sich gegen Fortuna Köln mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Den 603 Zuschauern wurde dabei im ersten Heimspiel des Jahres viel geboten: (zurückgenommene) Elfmeter, ein absolutes Traumtor, ein Platzverweis und ein Gegentreffer kurz vor Schluss sorgten für eine unterhaltsame Partie, die das Team von Trainer Florian Kohfeldt bei einer effizienteren Chancenverwertung für sich entscheiden hätte können. Einziger grün-weißer Torschütze: Niklas Schmidt. Der 18-Jährige brachte Werder im ersten Durchgang in Führung (41.). Andersen sorgte auf Seiten der Gäste für den späten Ausgleich (84.). WERDER.DE fasst alle Highlights der Partie zusammen.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

13. Minute: Nach einer ruhigen Anfangsphase haben die Gäste die erste dicke Chance! Oliveira kommt plötzlich im Strafraum an den Ball, schießt aus wenigen Metern, doch Oelschlägel pariert stark!

18. Minute: Jetzt wagt sich auch Werder mal in den Fortuna-Strafraum: Erst trifft Eilers nur den Pfosten, anschließend nach einer Schmidt-Flanke sogar per Kopf ins Tor. Bei seinem zweiten Versuch stand Werders Angreifer aber leider im Abseits.

30. Minute: Elfmeter für die Gäste. Volkmer legt Oliveira im Strafraum, Schiedsrichter Osmanagic hat keine andere Wahl, zeigt auf den Punkt. Dahmani läuft an, Oelschlägel ist in der richtigen Ecke und pariert! Klasse Parade von Werders Schlussmann, weiterhin 0:0! Im direkten Gegenzug stürmt Eggestein auf den Kölner Torwart zu, doch scheitert. Jetzt ist hier richtig Feuer drin!

32. Minute: Große Aufregung: Keine 120 Sekunden nach dem ersten Elfmeter zeigt der Schiedsrichter nach einem Zusammenprall zwischen Oelschlägel und einem Kölner Angreifer wieder auf den Punkt. Die Grün-weißen reklamieren vehement. Der Schiedsrichter-Assistent kommt hinzu, berät sich mit dem Schiedsrichter, der seine Entscheidung im Anschluss zurücknimmt. Es geht mit Hochball weiter. 

41. Minute: TOOOOOR FÜR WERDER! WAS WAR DAS DENN? Aus über 30 Metern fasst sich Niklas Schmidt ein Herz und zimmert den Ball genau in den Winkel. Ein Wahnsinnstreffer, der die Grün-Weißen in Führung bringt.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Grund zur Freude gab's in der 41. Minute: Schmidt traf sehenswert zum 1:0 (Foto: nordphoto).

53. Minute: Diesmal fehlte Schmidt im Vergleich zur 41. Minute etwas die Genauigkeit. Sein Abschluss aus 20 Metern fliegt übers Tor.

61. Minute: Lorenzen setzt sich auf der linken Seite durch, zieht nach Innen und sucht den Abschluss, doch Poggenburg pariert.

62. Minute: Oliveira schießt aus der zweiten Reihe, Dahmani fälscht die Kugel gefährlich ab. Der Ball landet knapp im Toraus!

63. Minute: Eggestein hat das 2:0 auf dem Kopf, doch der Ball geht mehrere Meter übers Tor.

69. Minute: Schmidt feuert heute aus allen Lagen. Diesmal probiert er es volley aus 20 Metern, aber übers Tor.

72. Minute: Mittlerweile wäre eine deutlich sichere Führung verdient, doch Werder nutzt die Torchancen nicht. Diesmal zieht Eggestein von links in den Strafraum, trifft aus spitzem Winkel nur den Pfosten. Den Nachschuss setzt Schmidt am Kasten vorbei.

77. Minute: Nach langer Zeit mal wieder ein Angriff der Gäste, denen nun die Zeit davonläuft. Doch mit vereinten Kräften kann Werders sicherer Defensivverbund die Situation klären.

80. Minute: Platzverweis! Nach einem rüden Einsteigen zeigt der Schiedsrichter dem kurz zuvor eingewechselten Pfitzner die rote Karte.

84. Minute: Tor für Fortuna Köln. Ist das bitter. In Unterzahl kassiert Werder den schmeichelhaften Ausgleich. Andersen trifft aus elf Metern.

90. Minute: Schlusspfiff! Schade ... Nach dem Traumtor von Niklas Schmidt und mehreren Torchancen im zweiten Durchgang steht Werder am Ende "nur" mit einem Punkt da, kann aber nichtsdestotrotz auf eine gute Leistung zurückblicken.

Stimmen zum Spiel

Florian Kohfeldt: "Erste Halbzeit haben wir defensiv nicht so gut gestanden, haben vorne aber auch unsere Chancen gehabt. Alles in allem war ich da einigermaßen zufrieden. Im zweiten Durchgang haben wir uns viele Chancen rausgespielt, irgendwann müssen wir da dann einen machen. Da müssen wir uns am Ende ärgern."

Niklas Schmidt: "Das war mein erstes Tor in der 3. Liga, das ist natürlich etwas ganz Besonderes. Jetzt gerade überwiegt aber die Enttäuschung, dass wir die drei Punkte nicht geholt haben. Nach der roten Karte haben wir uns einigeln lassen."

Eric Oelschlägel: "Wir haben viel umsetzen können. Das ist schon sehr ärgerlich. Bei der zweiten Aktion war das absolut kein Elfmeter. Er versucht den Ball an mir vorbeizulegen, ich spiele dann den Ball nach außen, wehre ihn ganz klar ab und dann rutschen wir ineinander hinein."

Die Statistik

Werder Bremen: Oelschlägel - Jacobsen, Volkmer, Verlaat, Zander - Rother - Lorenzen, Schmidt (84. Rehfeldt), Käuper, Eilers (67. Pfitzner), Eggestein (74. Kazior)

Fortuna Köln: Poggenborg - Flottmann (59. Bender), Mimbala, Uaferro, Kwame - Alibaz (59. Exslager), Andersen, Pazurek, Souza - Theisen, Dahmani

Tore: 1:0 Schmidt (41.), 1:1 Andersen (84.)

Gelbe Karten: Kwame (15.), Andersen (16.), Eilers (65.), Bender (70.)

Rote Karte: Pfitzner (80.)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic

Stadion "Platz 11": 603 Zuschauer