Werders U 23 unterliegt Fortuna Köln mit 0:2

Zu selten war Werder gegen Köln offensiv gefährlich, verlor am Ende nicht unverdient mit 0:2 (Foto: WERDER.DE).
U23
Freitag, 05.08.2016 // 20:56 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Werders U 23 verliert auch das zweite Saisonspiel. Bei Fortuna Köln musste sich das Team von Trainer Alexander Nouri mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Gleich zu Beginn der Partie gab es für Kazior, Schmidt. und Co. die kalte Dusche, denn die Gastgeber führten bereits nach 120 Sekunden mit 1:0. Werder schüttelte sich im Anschluss kräftig durch, hatte sogar phasenweise mehr vom Spiel, ohne aber mehrere, wirklich zwingenden Tormöglichkeiten herauszuspielen. Auch im zweiten Durchgang zeigte sich Werder zwar bemüht, blieb aber zu ideenlos. WERDER.DE liefert alle Infos zum ersten Auswärtsspiel der Saison.

Das Spiel

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

2. Minute: Tor für Fortuna Köln. Das ist mal ein extrem bitterer Auftakt... Mit der ersten Offensivaktion markieren die Gastgeber den ersten Treffer. Lars Bender hämmert einen Einwurf volley ins Netz, nichts zu machen für Duffner.

16. Minute: Werder sendet ein erstes Lebenszeichen. Nach dem frühen Rückstand zog sich Köln etwas zurück, Werder nun mit der ersten guten Gelegenheit. Marc Pfitzner wird per Freistoß bedient, doch Boss kann klären.

18. Minute: Duffner entschärft das 0:2. Werders Torwart pariert einen Kopfball.

21. Minute: Wieder ist Duffner zur Stelle! Brasnic probiert es frech mit der Hacke, doch damit kann er Werders erfahrenen Keeper nicht überwinden.

38. Minute: Schade, da war die Hintermannschaft der Fortuna etwas unkonzentriert, doch Werder kann kein Kapital daraus schlagen. Manneh luchst Mimbala die Kugel ab und fackelt nicht lange mit dem Abschluss, doch am Ende hält Boss sicher.

45. Minute: Quasi mit dem Halbzeitpfiff Werders beste Chance in der Partie! Schmidt dribbelt gleich mehrere Gegenspieler aus und hat das Auge für Kazior, der den Ball nur Zentimeter am Kasten vorbeiköpft. 

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

48. Minute: Und (gefühlt) minütlich grüßt die Freistoßmöglichkeit: Niklas Schmidt schlenzt wie so häufig einen Freistoß in den Strafraum der Fortunen, doch Werder bleibt - zumindest in dieser Szene - harmlos.

55. Minute: Auf der Gegenseite probiert es Köln mit einer direkten Variante, doch Duffner pariert den zu unplatzierten Versuch von Kegel.

62. Minute: Pazurek hat das 0:2 auf dem Kopf! Sein Versuch geht nur haarscharf über den Querbalken, durchatmen!

76. Minute: Gerade eingewechselt, kommt Bytyqi gleich zu seiner ersten Chance. Der Angreifer verwertet einen langen Diagonalball direkt, doch Pazurek ist im richtigen Moment zur Stelle und blockt den Schuss ab.

81. Minute: Tor für Fortuna Köln. Das ist wohl die Entscheidung. Ein langer Ball der Kölner über die Bremer Abwehr hinweg, wo Oliveira Souza goldrichtig steht und den Ball gekonnt einschiebt. 

88. Minute: Mit der verpassten Chance kurz vor Schluss ist das Spiel nun wohl komplett durch: Kazior bedient Bytyqi, der aber volley vorbeischießt.

90. Minute: Schiedsrichter Christof Günsch pfeift die Partie ab. Den Grün-Weißen fehlte in den 90 Minuten die Durschlagskraft, hat insgesamt einfach zu wenig gezeigt.  

Stimme zum Spiel

Alexander Nouri: "Wir wollten mutig auftreten. Durch das Gegentor haben wir uns den Rhythmus gar nicht erst erarbeiten können, durch das Gegentor hatten wir sofort einen schweren Rucksack zu tragen. Zweite Halbzeit sind wir mutiger rausgekommen und hatten dann auch eine gute Phase, waren aber nicht konsequent genug. Für uns wird das wieder ein sehr lehrreicher Weg. Am Mittwoch geht's direkt weiter."

Die Statistik

Fortuna Köln: Boss - Flottmann (60. Rahn), Uaferro, Pazurek, Oliveira Souza, Röcker, Brasnic, Mimbala, Bender, Dahmani (Schröder, 84.), Kegel

Werder Bremen: Duffner - Rehfeldt, Verlaat, Volkmer - Zander (77. Jacobsen), Pfitzner, Schmidt, Rother (46. Eggersglüß), Lorenzen - Kazior, Manneh (73. Bytyqi)

Tore: 1:0 Bender (2.), 2:0 Oliveira Souza (81.)

Gelbe Karten: Pfitzner (61.), Volkmer (69.)

Schiedsrichter: Christof Günsch

Südstadion: 2.127 Zuschauer