0:1 in Duisburg - Werders U 23 unterliegt dem MSV

Lukas Fröde agierte in der Abwehr, konnte das 0:1 aber auch nicht verhindern (Foto: nordphoto).
U23
Samstag, 10.09.2016 // 15:54 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Werders U 23 hat die Partie beim Spitzenreiter MSV Duisburg mit 0:1 (0:1) verloren. Schon im ersten Durchgang kontrollierten die Zebras die Partie und gingen verdient nach rund 20 Minuten in Führung. Auch im zweiten Durchgang blieb Werders Offensive, die noch zuletzt gegen Osnabrück groß auftrumpfte, blass und konnte erst in der letzten Spielszene eine wirklich zwingende Torchance herausspielen. Nach zwei Siegen in Folge müssen die Bremer nun wieder mit einer Niederlage die Heimreise antreten. WERDER.DE hat alle wichtigen Informationen zusammengefasst.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

9. Minute: Die Gastgeber machen von Beginn an Druck und lassen die Kugel gut durch die eigenen Reihen laufen. Werder konzentriert sich zunächst einzig und allein auf eine gute Abwehrarbeit. Janjic schlenzt einen Freistoß aus 25 Metern über das Tor.

16. Minute: Glück für Werder! Nach einer Freistoßhereingabe landet der Ball bei Albutat, der den Ball aus wenigen Metern nicht auf das Tor bekommt.

23. Minute: Tor für den MSV Duisburg. Die Zebras kombinieren sich über die rechte Seite und bringen eine flache Flanke in den Strafraum. Janjic rauscht zwar ins Leere, doch Erat kommt an den Ball und bringt Duisburg mit 1:0 in Führung. 

25. Minute: Wahnsinntat von Zetterer, der die Grün-Weißen im Spiel hält. Zweimal pariert Werders Keeper aus kürzester Distanz, bei der dritten Chance haut Janjic den Ball weit über das Tor. 

32. Minute: Janjic schießt, sein Abschluss wird allerdings geblockt. Die Situation ist allerdings noch nicht geklärt. Flanke auf Iljutcenko, der am Tor vorbei köpft.

45. Minute: Kurz vor dem Pausenpfiff haben die Zebras die nächste gute Möglichkeit. Janjic kann unbedrängt im Strafraum abziehen. Sein wuchtiger Schuss knallt an die Latte. 

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Die Abwehr um Jesper Verlaat hatte vor allem im ersten Durchgang alle Hände voll zu tun (Foto: nordphoto).

49. Minute: Werder nähert sich dem Tor der Gastgeber an. Maxi Eggestein flankt einen Freistoß in den Strafraum, Fröde köpft die Kugel aber weit über das Tor.

52. Minute: Werder steigert sich im zweiten Durchgang deutlich. Jacobsen kommt zum Abschluss, doch bereitet MSV-Keeper Flekken keine Sorgen.

65. Minute: Die Duisburger konzentrieren sich nun vermehrt auf das Konterspiel, hat sein Offensiv-Pulver aber offenbar im ersten Durchgang schon größtenteils verschossen. Werder kommt allerdings auch weiterhin nicht zu einer zwingenden Torchance, die Hoffnung auf den Ausgleich bringen könnte.

73. Minute: Janjic flankt einen Freistoß in den Strafraum der Bremer. Der Ball landet beim etwas überraschten Wiegel, der die Kugel nicht im Tor unterbringen kann. Werder bleibt weiterhin im Spiel.

90. Minute: Am Ende doch noch die Möglichkeit zum Ausgleich! Eggestein bringt den Ball in den Strafraum, doch erneut scheitert Fröde per Kopf. Im Anschluss ist auch Schluss. Duisburg gewinnt unter dem Strich verdient mit 1:0.

Stimmen zum Spiel

Alexander Nouri: "Der Sieg für Duisburg hätte auch deutlicher ausfallen können. Ich fand, dass wir in der ersten Halbzeit zu keiner Phase richtig Zugriff hatten. Gegen so einen Gegner musst du in einer anderen Intensität dagegenhalten. Nichtsdestotrotz haben wir in der zweiten Halbzeit was versucht und haben etwas mutiger agiert."

Rafael Kazior: "Natürlich hätte ich mir hier ein anderes Ergebnis gewünscht. Hätte Duisburg die Chancen der ersten Halbzeit genutzt, wäre hier früh der Sack zu gewesen. Da haben wir vor allem in den Zweikämpfen viel zu pomadig gespielt. Das haben wir zweite Halbzeit immerhin besser macht." 

Die Statistik

MSV Duisburg: Flekken - Leutenecker, Bajic, Bomheuer, Wolze - Erat (62. Bröcker), Albutat, Schnellhardt (83. Onuegbu), Wiegel (78. Özbek) - Janjic, Iljutcenko

Werder Bremen: Zetterer - Verlaat, Fröde, Rehfeldt - Jacobsen (89. Pfitzner), Schmidt (46. Manneh), Aidara, Eggersglüß, M. Eggestein - J. Eggestein (61. Lorenzen), Kazior

Tore: 1:0 Erat (23.)

Gelbe Karten: Aidara (13.), Fröde (84.) Bomheuer (90.)

Schiedsrichter: Nicolas Winter

Schauinsland-Reisen-Arena: 12.452 Zuschauer