Werders U 23 trennt sich 1:1 von Lübeck

Lukas Fröde glich für Werders U 23 gegen Lübeck aus (Foto: nordphoto)
U23
Sonntag, 22.03.2015 // 17:50 Uhr

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

Werders U 23 hat die Tabellenführung in der Regionalliga Nord vorläufig an die Zweite des VfL Wolfsburg abgegeben. Am Sonntag kamen die Grün-Weißen nicht über ein 1:1 gegen den VfB Lübeck hinaus und rangieren mit einem Punkt Rückstand und einem Spiel weniger auf Rang 2. Gegen die Lübecker war Werder über die gesamte Spielzeit die aktivere Mannschaft mit den gefährlicheren Strafraumaktionen, doch durch ein Kontertor geriet Bremen sogar zwischenzeitlich in Rückstand. Lukas Fröde war es schließlich, der den Werderanern zumindest einen Punkt sicherte. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:


11. Minute: Werder ist von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft im Stadion „Platz 11" und erspielt sich auch die erste Chance: Florian Grillitsch scheitert mit seinem Schuss aber an VfB-Torwart Toboll.

23. Minute: Nun auch die erste Möglichkeit für Lübeck. Sirmais scheitert aber an Werders Schlussmann Raif Husic.

31. Minute: Das war knapp. Marcel Hilßner zieht aus 16m ab, sein Schuss wird aber noch zur Ecke abgeblockt.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

52. Minute: Lübeck hat die Führung auf dem Fuß. Senger scheitert aus rechter Position an Torwart Husic.

74. Minute: Lübeck dreht den Spielverlauf auf den Kopf! Werder ist hier klar am Drücker, doch das Tor macht der VfB: Einen Konter schließt Finn Thomas zum 1:0 ab. Kämpfen Werder!

76. Minute: Das wäre fast die Entscheidung gewesen. Suew haut den Ball aber freistehend drüber. Glück für Werder!

81. Minute: Werders Angriffsbemühungen werden endlich belohnt! Nach einem Freistoß köpft Lukas Fröde zum hochverdienten 1:1 ein.

89. Minute: Da war noch einmal die Chance für Werder. Der eingewechselte Ousman Manneh bekommt aber nicht genug Druck hinter seinen Kopfball und der Ball trudelt ins Aus. Zugleich die letzte Möglichkeit in diesem Spiel.


Stimme zum Spiel:

Alexander Nouri: „Wir haben uns heute viel vorgenommen. Leider haben wir das aber nicht so ganz auf den Platz gebracht. Wir waren nicht aktiv genug, haben schwerfällig agiert. In der zweiten Halbzeit haben wir dann noch einmal alle probiert. Der Konter darf so natürlich nicht passieren. Wir hatten noch viele gute gefährliche Situationen, die wir liegen gelassen haben. Dann muss man auch mal mit dem einen Punkt zufrieden sein."


Werder-Spieler des Spiels: Lukas Fröde. Werders Nummer 23 legte in diesem schweren Spiel das geforderte Kämpferherz an den Tag. Arbeitete unermüdlich und sicherte Werder mit seinem Kopfballtor zumindest einen Punkt.


Die Statistik:

Werder Bremen: Husic - Busch, Rehfeldt, Argyris, Guwara - Fröde, Grillitsch, Eggestein (61. Capin), Hilßner (46. Bruns) - Lukowicz (84. Manneh), Wegner

VfB Lübeck: Toboll - Wehrendt, Theißen, Nogovic, Thomas (79. Knechtel), Voss, Sirmais, Meyer, Thiel (66. Suew), Marheineke, Senger (86. Bohnsack)

Tore: 0:1 Thomas (74.), 1:1 Fröde (81.)

Gelbe Karten: Rehfeldt, Lukowicz, Argyris, Hilßner (alle Werder) - Nogovic (Lübeck)

Schiedsrichter: Murat Yilmaz

Stadion „Platz 11": 875 Zuschauer


Norman Ibenthal