U 23 mit Unentschieden zum Saisonauftakt

Die Szene, die Werder den zwischenzeitlichen Ausgleich brachte: Patrick Mainka im Kopfballduell mit Harms Hyseni (Foto: eintracht.com)
U23
Freitag, 01.08.2014 // 22:08 Uhr

In einem über die gesamte Spielzeit recht ausgeglichenen Spiel dauerte es ein wenig, bis die Partie so richtig in Schwung kam. Zwar hatten Felix Drinkuth für Braunschweig (7.) und Werders Patrick Mainka (24.) die ersten nennenswerten Möglichkeiten der Partie, doch erst die Führung der Gastgeber sorgte für deutlich mehr Belebung: Tobias Schwede agierte im Bremer 16er unglücklich gegen Maximilian Sauer, brachte ihn zu Fall und Schiedsrichter Robert Schröder zeigte auf den Punkt. Der Gefoulte selbst verwandelte zum 1:0 (33.). Die Führung hielt aber nicht lange an. Nur vier Minuten später gelang Bremen der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Marcel Hilßner stiegen Patrick Mainka und Haris Hyseni zum Kopfballduell hoch und Braunschweigs Nummer 11 lenkte den Ball dabei in das eigene Tor (38.).

Werders U 23-Talente sind mit einem torreichen Unentschieden in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Von der zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig trennten sich die Grün-Weißen am Freitagabend mit einem 3:3 (1:1).

Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang hatte Werder erneut Grund zum Jubeln: Wieder brachte Hilßner den Ball per Freistoß vor das Tor und Kapitän Florian Bruns köpfte zum 2:1 ein (47.). Doch auch Werders Führung hielt nicht lange an, nur zehn Minuten später glich Felix Drinkuth mit einem Schuss aus 17 Metern zum 2:2 aus (57.). Der erneute Ausgleich war zugleich noch einmal ein weiterer Weckruf für beide Teams, die sich einige gute Möglichkeiten erspielten. So scheiterte Tobias Schwede nach feiner Einzelleistung am starken Eintracht-Torwart Marcel Engelhardt (59.) und auch Maik Lukowicz und Maximilian Eggestein konnten mit einer Doppelchance den Braunschweiger Schlussmann nicht überwinden (69.). Auf der Gegenseite knallte Brian Behrens den Ball an das Lattenkreuz (67.) und ein Kopfball von Felix Drinkuth ging knapp am Bremer Tor vorbei. Zwei Mal lag der Ball in der Schlussphase dann aber doch noch in den beiden Toren. Erst brachte Maik Lukowicz nach tollem Zuspiel von Florian Bruns Werders U 23 erneut in Führung (71.) und kurz darauf glich Lukas Kierdorf nach flacher Hereingabe aus kurzer Distanz zum 3:3-Endstand aus (75.).

„Schade, wir haben zwei Mal geführt", so das knappe Fazit von Werders U 23-Coach Viktor Skripnik, der noch hinzufügte: „Ich bin aber nicht unzufrieden. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die auch noch Fehler macht. Das ist normal."

Norman Ibenthal

Eintracht Braunschweig: Engelhardt - Slamar, Baghadi, Kluft, Ilter (75. Baer), Rüdiger (54. Behrens), Hyseni, Kierdorf, Erlbeck, Drinkuth, Sauer (71. Nachtwey)

Werder Bremen: Husic - Rehfeldt, Guwara, Mainka, Sternberg - Bruns, Schwede, Fröde, Hilßner (86. Güthermann) - Lukowicz, Grillitsch (64. Eggestein)

Tore: 1:0 Sauer (33.), 1:1 Hyseni (38. ET), 1:2 Bruns (47.), 2:2 Drinkuth (57.), 2:3 Lukowicz (71.), 3:3 Kierdorf (75.)

Gelbe Karten: Slamar, Kierdorf (beide Braunschweig)

Schiedsrichter: Robert Schröder

Rheingoldarena: 250 Zuschauer

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal