U 23 erobert die Tabellenspitze - 5:1

Onur Capin holte den Elfmeter zum 1:1 heraus und traf zum 3:1 selbst
U23
Sonntag, 12.04.2015 // 17:33 Uhr

Werders U 23 erobert die Tabellenspitze der Regionalliga Nord! Mit einem satten 5:1 (3:1) Erfolg gegen Eintracht Norderstedt untermauerte das Team von Trainer Alexander Nouri die Ambitionen auf den Aufstieg: „Wir hatten aber zunächst Sand im Getriebe. Mich freut dann das Endergebnis auf dem Papier.", so Nouri. Gemeint ist der schnelle Rückstand nach fünf Minuten, den Werder aber durch einen Doppelschlag von Max Wegner zugunsten der Bremer drehte. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:


Das Spiel:

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

3. Minute: Die erste gute Kombination im Spiel nach vorne findet ihren Abschluss durch Onur Capin. Sein Ball geht aber flach ans Außennetz.

5. Minute: Ein Standard sorgt für den frühen Rückstand! Die scharfe Freistoßflanke von links findet in der Mitte Dane Kummerfeld. Dessen Kopfball senkt sich hinter Werder-Keeper Michael Zetterer zum 0:1.

17. Minute: Und wieder die Gäste! Nach einem Foul von Fröde wird Zetterer zu einer guten Parade gezwungen. Den Freistoß von Deran Toksöz aus 18 Metern fischt der Werder-Schlussmann aus der Ecke.

29. Minute: Elfmeter für Werder! Nach einem Foul an Onur Capin sieht Norderstedts Clifford Aniteye Gelb.

30. Minute: Da ist der Ausgleich für die Grün-Weißen! Max Wegner tritt an und schießt unten links platziert zum 1:1

31. Minute: Und auf einmal steht es 2:1 für Werder! Wieder ist der Abwehrmann Aniteye direkt beteiligt. Max Wegner nimmt ihm den Ball ab und dreht die Partie mit seinem Doppelpack!

34. Minute: Jetzt klappt alle wie am Schnürchen! Onur Capin wird auf der linken Seite freigespielt und überlupft den herauseilenden Gäste-Keeper Johannes Höcker zum 3:1.

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

64. Minute: Emotionaler Moment! Julian von Haacke verlässt den Platz mit viel Applaus. Für ihn feiert ein weiterer Profi sein Comeback - Özkan Yildrim!

68. Minute: Florian Grillitsch scheitert am gut postierten Höcker. Die erste ernsthafte Chance in der zweiten Hälfte. Von den Gästen aus Norderstedt kommt offensiv gar nichts mehr.

82. Minute: Jetzt macht es Grillitsch besser! Mit dem 4:1 ist das Ding hier für die Grün-Weißen gelaufen.

86. Minute: Jetzt darf auch Maxi Eggestein noch mal! Nach einer mustergültigen Flanke von der rechten Seite steht Eggestein völlig blank und köpft den 5:1 Endstand für Werder.

 


Stimme zum Spiel:

Julian von Haacke: „Für mich persönlich war es natürlich ein überragendes Gefühl wieder spielen zu dürfen. Die Tore in den vier Minuten kamen ein wenig überraschend, aber sie waren der Wegweiser für den Sieg heute. In der zweiten Halbzeit kam von Norderstedt dann nicht mehr viel. In den Schlussminuten haben sich dann die Räume für uns geboten, wo wir dann noch mal eiskalt zugeschlagen haben".


Werder-Spieler des Spiels:

Max Wegner: Er drehte die Partie mit seinen beiden Treffern im Alleingang. Ein Wegner in der Verfassung kann noch enorm wichtig sein im Endspurt um den Aufstiegsplatz.


Die Statistik:

Werder Bremen: Zetterer - Rehfeldt, Guwara, Capin (76. Bruns), Grillitsch, Eggestein, Fröde, Mainka, Argyris, von Haacke (64. Yildrim), Wegner (85. Lukowicz)

Eintracht Norderstedt: Höcker - Browarczyk, Kunath, Kummerfeld, Lüneburg, Lindener (72. Ghazarayan), Pressel (62. Meyer), Aniteye (34. Bojadgian), Güner, Rose, Toksöz

Tore: 0:1 Kummerfeld (5.), 1:1 Wegner (30./FE), 2:1 Wegner (31.), 3:1 Capin (34.), 4:1 Grillitsch (82.), 5:1 Eggestein (86.)

Gelbe Karten: Fröde, Bruns (beide Werder), Aniteye, Browarczyk, Toksöz, Lüneburg, Ghazarayan (alle Norderstedt)

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf

Stadion „Platz 11": 528 Zuschauer


Colin Hüge