Rückschlag für die U23 im Meisterschaftskampf

U23
Sonntag, 29.03.2015 // 17:37 Uhr

Was für ein gebrauchter Nachmittag für Werders U23! Das Team von Trainer Alexander Nouri musste eine bittere aber nicht unverdiente 0:3-Niederlage gegen den Goslarer SC einstecken. Trotz guter Ansätze schafften es die Grün-Weißen kaum Chancen zu erspielen. WERDER.de liefert alle Infos rund um das Spiel:


Das Spiel:

Höhepunkte der 1. Halbzeit:

14. Min: Werder bestimmt das Spiel, der GSC aber mit der ersten Chance. Kelbel schließt aber zu harmlos ab

20. Min: Wieder der GSC! Kelbel nimmt den Ball aus 16 Metern direkt doch  Zetterer pariert stark

43. Min: Nach einer Ecke kommt Rehfeldt völlig frei zum Kopfball. Aber sein Versuch geht leider deutlich daneben

44. Minute: Das hat sich leider angedeutet! Die Gastgeber gehen in Führung. Nach einer Flanke von links netzt Loheider in der Mitte ein - 0:1

Höhepunkte der 2. Halbzeit:

51. Minute: Der GSC baut die Führung aus. Gladrow nimmt den Ball aus 17 Metern direkt und trifft unten rechts - 0:2

62. Minute: War das die Entscheidung? Nach einem langen Ball in die Spitze schließt Kelbel zum 3:0 ab. Ein gebrauchter Nachmittag für die Grün-Weißen

77. Min: Wieder der GSC. Aus halbrechter Position trifft Kelbel nur den Pfosten

84. Min: Noch einmal der GSC. Aber Hajdari scheitert aus linker Position an Keeper Zetterer

89. Min: Die erste große Chance für Werder! Wegner scheitert aus 14 Metern am Torwart. Das hätte wenigstens der Ehrentreffer sein müssen


Stimme zum Spiel:

Alexander Nouri: „Wir haben uns heute kaum Torchancen herausgearbeitet. Gegen einen Gegner, der unten drin steht und um jeden Ball kämpft, ist das dann ganz schwer zu bestehen. Mir hat heute einfach die Durchschlagskraft in der Offensive gefehlt. Und im Endeffekt brauchen wir uns dann auch nicht wundern, wenn wir hier 0:3 verlieren."


Werder-Spieler des Spiels:

Florian Bruns: Werders Kapitän marschierte vorweg. Scheute keinen Zweikampf und versuchte trotz der Gegentore die Mannschaft zu motivieren. Auch die Körpersprache stimmte beim künftigen Co-Trainer, der allerdings auch nichts an der deutlichen Niederlage ändern konnte


Die Statistik:

Goslarer SC 08: Sancaktar - Schulz, von der Bracke, Fischer, Loheider (68. Schubert), Gladrow (81. Hajdari), Kelbel (86. Schmidt), Ankudowicz, Hofmann, Vaughan, Trapp

Werder Bremen: Zetterer - Busch (30. Bockhorn), Dudda, Refheldt, Argyris (86. Mainka) - Guwara, Bruns, Eggestein, Fröde - Lukowicz (62. Manneh), Wegner

Tore: 0:1 Loheider (44.), 0:2 Gladrow (51.), 0:3 Kelbel (62.)

Gelbe Karten: Loheider, Ankudowicz, Fischer, Schubert (Alle Goslar), Bruns, Argyris, Dudda (Alle Werder)

Schiedsrichter: Johann Pfeifer

S-Arena: 550 Zuschauer


Colin Hüge